Sie befinden sich hier: Startseite » RATHAUS

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montag
9 - 13 Uhr
Dienstag
9 - 13 Uhr und
14 - 18 Uhr
Mittwoch
keine Sprechzeit
Donnerstag
9 - 13 Uhr und
14 - 16 Uhr
Freitag
9 - 13 Uhr

Einwohnermeldestelle:
zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9 - 12 Uhr


Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.

Presse_Stadt_QLB | Rathaus | Unsere Stadt

Die Welterbestadt Quedlinburg trauert um Herrn Rolf Langhammer

Baudezernent Rolf Langhammer 2009 bei einem öffentlichen Forum zur Vorbereitung der Internationalen Bauausstellung. ©Welterbestadt Quedlinburg
Baudezernent Rolf Langhammer 2009 bei einem öffentlichen Forum zur Vorbereitung der Internationalen Bauausstellung.

Traurig haben wir Abschied von Rolf Langhammer. Der frühere Baudezernent ist am 3. Januar 2021 im Alter von 70 Jahren verstorben. Seit April 1992 prägte er über 20 Jahre als Baudezernet und Fachbereichsleiter Bauen der Weltebestadt Quedlinburg die städtebauliche Sanierung Quedlinburgs maßgeblich. Besonderen Anteil hatte er an der Aufnahme der Stadt Quedlinburg in die UNESCO-Welterbeliste im Jahr 1994.

Der im thüringischen Sonneberg geborene Architekt setzte sich für die Instandsetzung von Stützmauern und die Infrastruktur des Münzenbergs genauso ein wie für die Sanierung des Stiftsberges.
Um die Stadt zu befördern, setzte er sich nicht nur in Fachkreisen für die Bekanntheit und den guten Ruf unserer Stadt ein. In seiner Amtszeit wurde Quedlinburg zum Tagungsort des jährlich stattfindenden Kongresses Städtebaulicher Denkmalschutz, und es gelang ihm, Quedlinburg in unterschiedlichen fachlichen Netzwerken zu etablieren.
Als Baudezernent hatte er Verantwortung für den Umbau und die Neugestaltung der zentralen Plätze unserer Stadt, des Carl-Ritter-Platzes und des Mathildenbrunnens.
Er war beteiligt an den vorbereitenden Arbeiten zur Umgestaltung und Sanierung des Marktplatzes. Fördermittel in Millionenhöhe für unsere Welterbestadt Quedlinburg wie die Landesinitiative URBAN 21 und das Investitionsprogramm Nationale Welterbestätten wurden während seiner Amtszeit initiiert und maßgeblich umgesetzt. Im Jahr 2010 platzierte er die Internationale Bauausstellung „Stadtumbau 2010“ in Quedlinburg. Ein Ergebnis daraus war die Erarbeitung des Welterbemanagementplans. Zahlreiche Baulücken im Welterbegebiet konnten unter seiner fachlichen Anleitung und Begleitung immer im regen Austausch mit den Bürgern und Fachbehörden geschlossen werden.
Nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst der Welterbstadt Quedlinburg übernahm Rolf Langhammer 2014 mit Leidenschaft den Vorsitz des Fördervereins Wipertikirche Quedlinburg e. V. Hier setzte er sich unermüdlich für den Erhalt der romanischen Kirche ein. Zum Festakt anlässlich des Jubiläums 25 Jahre UNESCO-Welterbe im Dezember 2019 zeichnete Oberbürgermeister Frank Ruch Rolf Langhammer in Würdigung seiner Dienste für die Wipertikirche und das Welterbe mit dem Quedlinburger Ehrenamtstaler 2019 aus.
Oberbürgermeister Frank Ruch lobt Langhammers großes Engagement im Interesse seiner Welterbstadt und sein umfangreiches Fachwissen. Die Stadtsanierung und die Bereitstellung von Fördermitteln zugunsten der Denkmaleigentümer für die Sanierung der baulichen Substanz seit 1992 hat er mit hohem Engagement mitangeschoben und aktiv begleitet. Sie lag ihm auch persönlich immer sehr am Herzen.

Die Bürger der Stadt, die politischen Verantwortungsträger und die Mitarbeiter der Verwaltungen können sein Andenken wohl am besten ehren, wenn sie gemeinsam dazu beitragen, das Weltkulturerbe Quedlinburg zu bewahren. 

 

Quedlinburg, den 22. Januar 2021

Herausgeber:
Welterbestadt Quedlinburg 
Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Bahß
06484 Quedlinburg, Markt 1
Telefon: 03946/905522
pressestelle@quedlinburg.de

 

© Sabine Bahß E-Mail

Zurück | drucken