Inhalt

Baustellen im öffentlichen Raum

 

Aktuelle Baumaßnahmen an Straßen im Stadtgebiet sowie damit verbundene Sperrungen können hier eingesehen werden. Unser Baustellen-Maskottchen Jubilus begleitet einige der Bauprojekte. Wir widmen uns hier größeren Projekten, Tagesbaustellen oder kurzzeitige Sperrungen werden nicht berücksichtigt. 


Baustellentagebuch "Steinbrücke"

Mit diesem Tagebuch halten wir Sie, liebe Bürgerinenn und Bürger, mit einem Schmunzeln auf dem aktuellen Stand der Bauarbeiten in der Steinbrücke. Die Einträge werden bis zum Ende der Baumaßnahmen ca. alle zwei Wochen erscheinen.

12. Februar, Eintrag 7+1/7

„Liebes Tagebuch,

es kamen kurz böse Erinnerungen an eine Sperrung in der Steinbrücke hoch, als der LKW mit Ladekran auf der kleinen Brücke über den Mühlgraben anhielt. Aber gesperrt wird hier nix. Es geht nur um das Geländer, dessen Beschichtung aufgearbeitet wird. Dafür muss es zurück nach Westerhausen in die Werkstatt, wo es wieder liebevoll umsorgt wird. Heute wurde es also abmontiert und verladen. Wenn alles nach Plan läuft, ist es Mitte März wieder zurück. Bis dahin übernehmen Bauzäune als temporäre Absperrung seine Funktion.
Liebes Tagebuch, es ist zwar schön, Dir mal wieder zu schreiben. Noch lieber hätte ich aber natürlich schnellstmöglich das Geländer samt Figürchen zurück. Aber das wird.

Bis bald,
Dein Quedlinburg“

30. Juni 2023, Eintrag 7/7

„Liebes Tagebuch,
es ist vollbracht! Innerhalb von 3 Monaten, 3 Wochen und 4 Tagen ist eine komplett neue Brücke entstanden. Über den beschaulichen Mühlgraben führt nun endlich wieder der Weg aus der Steinbrücke zu unserem Markt. Er wurde schwer vermisst, dieser Weg. Das Nadelöhr in der Ladenstraße hat sowohl den Menschen hier zu schaffen gemacht als auch den Geschäften in der Steinbrücke. Das Ende der dringend erforderlichen Baumaßnahme wurde mit einer kleinen Party gefeiert. Zur offiziellen Eröffnung kamen zahlreiche Gäste, die von den glücklichen Gewerbetreibenden zu Eis und Häppchen eingeladen wurden.
Dass das alles so reibungslos über die Bühne ging, ist erster Linie den fleißigen Bauleuten und der Baufirma zu verdanken, aber auch den Kolleginnen und Kollegen aus dem städtischen Sachgebiet Hoch- und Tiefbau, Gebäudemanagement. Der Zeitplan wurde eingehalten, das ist auch nicht immer der Fall. Tausend Dank für alles!
Tja, liebes Tagebuch, nun ist eine wichtige Baustelle abgeschlossen. Aber nach der Baustelle ist vor der Baustelle. Das weiß auch unser Maskottchen, der Baustellen-Jubilus, der schon zum nächsten Einsatz aufgebrochen ist. Wir lesen uns also bald wieder.

24. Juni 2023, Eintrag 6/7

„Liebes Tagebuch,
die Pflasterarbeiten wurden in der vergangenen Woche weitgehend abgeschlossen. Weitgehend, weil noch Restarbeiten zu tun sind, wenn die Kappe (das ist die Seite der Brücke) und die Lichtschächte bei Perli eingeschalt und danach betoniert wurden. Der Überbau ist dann geschafft. Er besteht aus langlebigem Stahlbeton, auf den 2 Deckschichten (auch Sperrschichten genannt) aufgebracht wurden, damit kein Wasser eindringen kann und unsere neue kleine Brücke gut vor Regen und damit vor Frostschäden geschützt ist. Auf den beiden Schichten ist Trassbeton und da drauf ist das Sandsteinpflaster. Zu den Fassaden hin wird aus Harzer Grauwacke ein Mosaik in halben Bögen gepflastert, als Spritzschutzstreifen für die Häuser. Das Geländer hat derweil die Werkstätten für Denkmalpflege verlassen und holt sich seine Beschichtung hab. Nur 0,24 mm ist die dick. Sechs neue Pfosten brauchte es auch, vielleicht weil sich dort das ein oder andere Hündchen erleichtert hatte und das Material arg angegriffen war. Steht das Geländer dann am 29. oder 30. Juni, wird zu Ende gepflastert.
Wie doch die Zeit verging, liebes Tagebuch. Nächste Woche um diese Zeit ist die Baustelle Geschichte.

5. Juni 2023, Eintrag 5/7

„Liebes Tagebuch,
was war es doch schon mal ein gutes Gefühl, über die temporäre Fußgängerquerung am Ort der kleinen Brücke zu schreiten am Wochenende zu unseren Königstagen. Dieser Behelf war Wunsch des Oberbürgermeisters. Er wollte gern, dass auch die weniger mobilen Bürgerinnen und Bürger ihr Stadtfest so richtig genießen und gut erreichen können. Die Baufirma hat wirklich ganze Arbeit geleistet und alles möglich gemacht, darüber waren wir äußerst froh. Nun ist die Baustelle wiederhergestellt und die Arbeiten gehen weiter. Der Überbau, also der Brückenkörper ist fertig und auch das Geländer ist soweit aufgearbeitet. Es hatte während seiner „Kur“ sogar Besuch. Da wurden gerade die Figürchen abgenommen und Schweißerarbeiten durchgeführt. Jetzt fehlt nur noch ein neuer Anstrich. Ab morgen wird voraussichtlich schon gepflastert, insgesamt 40 qm. Es wird das gleiche Pflaster wie in der Steinbrücke verwendet. Zwischen Straße und Brücke wird eine Fuge sein und die Brücke wird zukünftig besser als solche zu erkennen sein. Die Kappe (beim Geländer/Telekom-Laden) und der Lichtschacht bei Perli müssen anschließend noch eingeschalt und betoniert werden.
Es ist nun wirklich bald geschafft, liebes Tagebuch! Das Ende ist bereits in Sicht, dann haben wir unseren Durchgang zum Markt wieder und die Gewerbetreibenden in der Steinbrücke können ebenso wie alle, die nicht gut zu Fuß sind, aufatmen.
Bis ganz bald, Dein Quedlinburg“


17. Mai 2023, Eintrag 4/7

„Liebes Tagebuch,

das Betonieren in der vergangenen Woche hat geklappt. Die Balkenköpfe der Widerlager sind brandneu. Insgesamt wurden 6 Kubikmeter verarbeitet. Damit man sich das mal vorstellen kann, das entspricht in etwa 30 Badewannen. Das wird für ausreichend Stabilität und Festigkeit sorgen, sodass dann sogar unsere Freiwillige Feuerwehr mit ihren Einsatzfahrzeugen über die neue Brücke fahren könnte. Und wer denkt, das war schon viel: Heute kamen mit Hilfe einer Autobetonpumpe noch mal 28 Kubikmeter für den Überbau dazu.

Zuvor wurden noch alle Leitungen, sprich Frisch- und Abwasser, Strom, Telefon, Internet etc. zurückverlegt. Was für ein Kuddelmuddel, was da wo zu liegen hat, damit man beim nächsten Mal (hoffentlich erst in 100 Jahren oder so) auch alles wiederfindet.

Tagebuch, Du bist ja unser erster Versuch dieser Art, um über Baustellen in der Stadt zu berichten. Und in diesem Zuge haben wir auch gleich einen Versuch gestartet, denn irgendjemand muss doch den Leuten erklären, was Phase ist. Dies soll nach unserer derzeitigen Idee ein Maskottchen machen. Jubilus übernimmt, wurde in eine Bauarbeiterkluft gesteckt und weist außerhalb der Baustelle per Fußabdrücken den Weg der Umleitung. Das benutzte Kreidespray hat nur so mittelgut gehalten, wir probieren ein neues aus.

Die längste Zeit haben wir geschafft, nur noch ein bisschen durchhalten!

Bis bald, Dein Quedlinburg"


21. April 2023, Eintrag 3/7

Liebes Tagebuch,

nun ist sie tatsächlich so richtig weg, die kleine Brücke, die über den Mühlgraben führte. Und viele Menschen wollen wissen, was da nun so los ist und ob die Arbeiten auch ja im Zeitplan liegen. Denn es muss natürlich eine neue Brücke her. Die Händlerinnen und Gewerbetreibenden in der Steinbrücke ächzen nämlich ziemlich unter dem entstandenen Nadelöhr.

Aktuell liegen die Arbeiten im Zeitplan, das Einbohren der Pfähle war sogar schneller gegangen als zunächst gedacht. Das Abtragen der eigentlichen Brücke aber war dann doch mit mehr Aufwand verbunden. Da ließ sich nicht mit riesigem Gerät und Abrissbirne arbeiten – Handarbeit war angesagt, damit die umliegenden Gebäude durch entstehende Vibrationen nicht beschädigt werden. Dann wurden die Widerlager (wir erinnern uns, das war der Fuß der Brücke) eingeschalt, damit bald das Betonieren ebendieser beginnen kann. Sodann braucht es noch ein Traggerüst, den Oberbau, neue Leitungen (Gas, Strom, Internet) und natürlich das historische Geländer, das ja noch in Westerhausen beim Wellness ist und es sich gut gehen lässt. Danke an dieser Stelle an Frau Koch von RST, die uns so geduldig Auskunft gegeben hat.

´S looft auf der Baustelle, liebes Tagebuch – auch wenn wir noch ein bisschen aushalten müssen.

Bis ganz bald, Dein Quedlinburg


5. April 2023, Eintrag 2/7

„Liebes Tagebuch,

man versteht sein eigenes Wort kaum in der Steinbrücke. Der Lärm bedeutet aber zumindest, dass da nicht (nur) Kaffee getrunken wird. Die klotzen da richtig ran! In dieser Woche soll die kleine Brücke bis auf das Widerlager abgetragen sein. (Das Widerlager ist der Fuß der Brücke, der sich beinah im Mühlgraben befindet.) Sodann wird eine Schalung erstellt und die Bewehrung für die Betonierung vorbereitet. Währenddessen hat es sich das Geländer der Brücke in Westerhausen bei den Werkstätten für Denkmalpflege gemütlich gemacht. Demnächst wird es abgestrahlt und dann aufgearbeitet. Es bekommt z.B. zur Stabilisierung zusätzliche Pfosten. Anschließend wird es pulverbeschichtet. Es dauert allerdings noch eine Weile, bis es aufgehübscht seinen Kurort verlässt und wieder an seinem alten Platz zum Einsatz kommt.


Es geht voran, liebes Tagebuch. Etwa ein Drittel der Zeit ist schon rum. Der Rest vergeht dann hoffentlich auch im Nu.

Bis bald, Dein Quedlinburg“


22. März 2023, Eintrag 1/7

„Liebes Tagebuch,

in der Zeit seit dem 6. März ist viel geschehen mit der kleinen Brücke über den beschaulichen Mühlgraben, die zwar oben hübsch anzusehen war, aber von unten einigen Grusel bot. Sie bereitete wegen ihres schlechten Bauzustandes seit Längerem Sorgen. Die Stahlkonstruktion war stark verrostet, das Ziegelmauerwerk durchnässt und zerfroren.

Nachdem die Baustelle eingerichtet und erste Hinweisschilder angebracht waren, legte sich das fleißige Bauteam direkt mächtig ins Zeug. Unter Flüchen und Geschimpfe seitens zahlreicher Passantinnen und Anrainer galt es, die Pflastersteine abzutragen und die ansehnlichen und brauchbaren davon zum Bauhof zu bringen. Dann wurde die genaue Lage der Trinkwasserleitung durch Suchschachtung ermittelt (immer noch unter Protest gegen die Sackgasse), damit sie beim Bohren keinen Schaden nimmt. DAS wäre eine ziemliche Katastrophe geworden. Im Zuge weiterer Erdarbeiten musste das Umbinden der Leitungen namhafter Telekommunikationsunternehmen vorbereitet und durchgeführt werden. Und dann ging der Spaß erst richtig los: Das riesige Bohrgerät kam an und wurde ordentlich zurechtgerückt, ehe es unter ohrenbetäubendem Lärm neun Pfosten einbohren sollte. Sodann wird der Oberboden abgetragen.

Liebes Tagebuch, es bleibt spannend.

Bis ganz bald, Dein Quedlinburg“


Bodelandhalle

Am 30.05.2023 haben die Sanierungsarbeiten am Sportboden in der Bodelandhalle im Rambergweg 7 begonnen.

Der vorhandene Holzschwingboden wird zu diesem Zweck bis auf den Rohfußboden abgetragen und durch einen flächenelastischen Sportboden nach DIN 18032-2 ersetzt.

Gefördert wird das Bauvorhaben mit 50 % Landesmittel im Rahmen des Programms zur Förderung des kommunalen Sportstättenbaus und des Vereinssportstättenbaus des Landes Sachsen-Anhalt.

Ziel der Maßnahme ist die Herstellung eines modernen Sportbodens der allen Nutzeranforderungen entspricht und somit zur Aufrechterhaltung des Schul- und Vereinssports in der Welterbestadt Quedlinburg dient. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein.

Aktuelles Baugeschehen

Gernröder Weg

Ab dem 03.04.2023 geht es mit dem 5. Bauabschnitt im Gernröder Weg, mit Kanal- und Straßensanierungsmaßnahmen weiter. 

Vom Bahnübergang bis zur Mitte der Zufahrt zu den Einkaufsmärkten im Neinstedter Feldweg erfolgt eine Vollsperrung der Straße. Gleichzeitig ist ein Stück im Rambergsweg vom Kreisel bis hinter die Einmündung Mathildenstraße betroffen.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Einkaufsmärkte Edeka und Aldi sind jederzeit aus Richtung Erwin-Bauer-Straße zu erreichen. Aus Richtung Gernrode / Bad Suderode kommt man über die Erwin-Bauer-Straße in die Stadt. So geht es auch aus der Stadt heraus (über Stresemannstraße und Erwin-Bauer-Straße). Das Bauende ist für den 22. Dezember 2023 geplant.

Karte wird geladen...

Steinbrücke

Die Bauarbeiten haben am 06.03.2023 begonnen.

Die Steinbrücke ist in Höhe Ristorante Perli´s Pasta Mia für den Fußgängerverkehr voll gesperrt. Die Gaststätte ist jedoch geöffnet und kann von der Word betreten werden. Die Fertigstellung ist für den 30. Juni 2023 geplant. Durch den Baustellenverkehr in der Blasiistraße kann es zu Belästigungen kommen.

Karte wird geladen...