Inhalt

Aktuelles aus Quedlinburg: Pressemitteilung "Filmpremiere"

"Wie die Deutschen Frankreich lieben lernten"

Filmpremiere des ARTE Dokumentarfilms „Wie die Deutschen Frankreich lieben lernten“
Was mögen die Deutschen an den Franzosen? Was mögen sie nicht? Der Dokumentarfilm „Wie die Deutschen Frankreich lieben lernten“ von Jutta Pinzler und Katja Heinrichs beleuchtet die langsame Annäherung der beiden Länder aus deutscher - und vor allem auch aus ostdeutscher Sicht. Der Anlass: Vor 60 Jahren, am 22. Januar 1963, besiegelte der Elysée-Vertrag die Partnerschaft zwischen Deutschland und Frankreich.

Der Film erzählt von der Beziehung zwischen Frankreich und Westdeutschland sowie der DDR. Denn auch hier gab es wesentlich mehr Austausch als oft vermutet. Viele Städte unterhielten Partnerschaften zu französischen Gemeinden – Quedlinburg: seit 1961 mit Aulnoye-Aymeries im Nordosten Frankreichs. Die Quedlinburger Anke und Ulrich Bork nahmen im Rahmen eines Schüleraustauschs Aurelie aus dem Jura auf. Bis heute ist Astrid, die Tochter der Borks, mit Aurelie befreundet und die Familien besuchen sich gegenseitig.  

Oberbürgermeister Frank Ruch wird begrüßen- und im Anschluss an die Filmvorführung folgt ein Gespräch mit Regisseurin Jutta Pinzler sowie ein Empfang im Bürgersaal.

MITTWOCH, 11. Januar 2023 um 19 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr

FESTSAAL RATHAUS QUEDLINBURG, MARKT 1, 06484 Quedlinburg

Eine Anmeldung ist unter presse@arte.de oder tel. 07221/936949 erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Herausgeber:
Welterbestadt Quedlinburg
Öffentlichkeitsarbeit, Sabine Bahß
Markt 1
06484 Quedlinburg
pressestelle@quedlinburg.de