Sie befinden sich hier: Startseite » RATHAUS » Bekanntmachungen » Presse

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montag
9 - 13 Uhr
Dienstag
9 - 13 Uhr und
14 - 18 Uhr
Mittwoch
keine Sprechzeit
Donnerstag
9 - 13 Uhr und
14 - 16 Uhr
Freitag
9 - 13 Uhr

Einwohnermeldestelle:
zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9 - 12 Uhr


Presse_Stadt_QLB | Startnews | Themenbaum

Mit neuer Strategie und pfiffiger Schaufenstergestaltung gegen Leerstand

Mit neuer Strategie und pfiffiger Schaufenstergestaltung gegen Leerstand

Dem Leerstand von gewerblichen Immobilien im Stadtgebiet widmet sich die Welterbestadt Quedlinburg künftig noch zielgerichteter. Dazu setzt die Stadtverwaltung auf neue Strategien und installiert ein kommunales Leerstandsmanagement.

„Wir wollen die Lebendigkeit und Identität unser Welterbestadt, die sich auch in ihrem innerstädtischen Einzelhandelsangebot widerspiegelt, erhalten und weiter beleben“, erklärt Oberbürgermeister Frank Ruch bei der offiziellen Vorstellung der ersten gestalteten Schaufenster in der Bockstraße 7. Mit bunter, pfiffiger Gestaltung wird darauf aufmerksam gemacht, dass diese Gewerbeimmobilie zu mieten ist. „Was wir 2017 mit der Marke ‘Einkaufserlebnis historische Innenstadt‘ begonnen haben, setzen wir heute fort“, so Oberbürgermeister Frank Ruch.

Eine Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit leerstehenden Ladenflächen ergibt sich sowohl aus städtebaulicher Sicht als auch aus der Sicht von Citymanagement und Wirtschaftsförderung. Infolgedessen sind am Leerstandsmanagement der Welterbestadt Quedlinburg sowohl die Wirtschaftsförderung als auch der Fachbereich Bauen, Stadtentwicklung und Welterbe beteiligt. Wie Welterbekoordinatorin Katrin Kaltschmidt informiert, wurde bereits 2012 bei der Erstellung des Welterbemanagementplans der Leerstand systematisch registriert. Seit 2019 erfasst Cathérine Wegener, fachwerk DIE WOHNAGENTUR, gewerbliche Leerstände im Sanierungsgebiet. Die Eigentümerinnen und Eigentümer werden kontaktiert und die Objekte analysiert. „Uns interessieren natürlich die Gründe für einen Leerstand, damit wir entsprechend Unterstützung leisten können“, erklärt Katrin Kaltschmidt. Die Gründe haben sich als sehr vielfältig erwiesen, weiß auch Nicole Risse vom Citymanagement: „Von 131 Objekten in der Quedlinburger Innenstadt ist der überwiegende Teil gar kein Leerstand, sondern wird tatsächlich genutzt, auch wenn es von außen nicht so erscheint.“ Andere sind in einer Umbauphase oder werden künftig als Wohnraum genutzt. Wieder andere sind vermietet, werden aber aktuell nicht als Ladengeschäft oder Gewerbeeinheit genutzt. Derzeit gebe es „28 aktive Leerstände, also Einheiten, die vermietet werden könnten“, so Nicole Risse weiter. „Genau diese heben wir nun im Stadtbild hervor“, ergänzt Katrin Kaltschmidt und meint damit auffällig bunte Gestaltung in den Schaufenstern. In der Bockstraße 7 und in der Marktstraße 9 und 11 hat Katy Löwe, von der Agentur Ideengut, diese angebracht. Sie sind modular und nachhaltig, manchmal sogar mit Beleuchtung. „Sie können aber auch in anderen Objekten eingesetzt werden, je nach individueller Vereinbarung mit der Eigentümerin oder dem Eigentümer“, erklärt Katrin Kaltschmidt. „Wir sind froh, dass wir Städtebaufördermittel von Bund und Land dafür einsetzen können.“

Die Breite und Vielfalt des Angebots an Geschäften, Sortimenten und Services verkörpert im Zusammenspiel mit Gastronomie und Dienstleistungsangeboten sowie der innerstädtischen Baukultur ein Stück Lebensqualität in unserer Welterbestadt. „So vielfältig und pfiffig wie die Gestaltung der leerstehenden Schaufenster sind auch unsere Initiativen für das Einkaufserlebnis historische Innenstadt“, versichert Oberbürgermeister Frank Ruch und verweist auf die digitale Weiterentwicklung des Leerstandsmangements und einen elektronischen Einkaufsführer, der 2022 vorgestellt werden soll.

Fotos ©Welterbestadt Quedlinburg:

© Romy Wisniewski E-Mail

Zurück | drucken