Sie befinden sich hier: Startseite » RATHAUS » Bekanntmachungen » Bebauungspläne

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montag
9 - 13 Uhr
Dienstag
9 - 13 Uhr und
14 - 18 Uhr
Mittwoch
keine Sprechzeit
Donnerstag
9 - 13 Uhr und
14 - 16 Uhr
Freitag
9 - 13 Uhr

Einwohnermeldestelle:
zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9 - 12 Uhr


Bebauungsplan Nr. 40 "Wohnbebauung Klopstockweg / Bergstraße"

Geltungsbereich Bebauungsplan

Der Stadtrat der Welterbestadt Quedlinburg hat in öffentlicher Sitzung am 30.06.2022 den Änderungs-, Entwurfs- und Auslegungsbeschluss über den Bebauungsplan Nr. 40 „Wohnbebauung Klopstockweg / Bergstraße" gefasst. Das Verfahren wird im beschleunigten Verfahren nach § 13 a Baugesetzbuch durchgeführt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist im Kartenauszug durch eine schwarze unterbrochene Linie kenntlich gemacht. 

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 40 "Wohnbebauung Klopstockweg / Bergstraße" liegt gemäß § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches in der Zeit vom

12.09.2022 bis 14.10.2022

im Dienstgebäude Rathaus der Welterbestadt Quedlinburg, Markt 1 und im Technischen Rathaus in der Halberstädter Straße 45, 06484 Quedlinburg, zu nachfolgenden Zeiten zur Einsichtnahme aus.

montags und freitags von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 Uhr – 16:00 Uhr und
dienstags von 8:00 Uhr – 13:00 Uhr und 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sollten pandemiebedingt während des Auslegungszeitraums das Rathaus und das technische Rathaus für den Besucherverkehr nicht zugänglich sein, kontaktieren Sie uns bitte per Mail oder Telefon zur Terminvereinbarung!
Kontakt: Welterbestadt Quedlinburg, Markt 1, 06484 Quedlinburg, Tel: 03946 905 50, Fax: 03946 905 9500,
E-Mail: stadtverwaltung @quedlinburg.de

Während des Auslegungszeitraumes können Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplans Nr. 40 „Wohnbebauung Klopstockweg / Bergstraße“ vorgebracht werden. Im technischen Rathaus in der Halberstädter Str. 45 besteht zudem die Gelegenheit zur Erörterung der Planung. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei Fassung des Satzungsbeschlusses des Bebauungsplanes Nr. 40 „Wohnbebauung Klopstockweg / Bergstraße“ gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche für die Eingriffe in eine bisher zulässige Nutzung durch diesen Bebauungsplan und über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen wird hingewiesen.

Ein Antrag gemäß § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Symbol Beschreibung Größe
Entwurf der Planzeichnung
2.7 MB
Entwurf der Begründung
2.4 MB
Schalltechnisches Gutachten
6.5 MB

© Rainer Grimm E-Mail

Zurück | drucken