Sie befinden sich hier: Startseite » UNSERE STADT

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Aktuell ist die Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen!

Montag
9.00 - 13.00 Uhr

Dienstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr

Freitag
9.00 - 13.00 Uhr

Einwohnermeldestelle:

zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9.00 Uhr - 12.00 Uhr


Wirtschaft | Wirtschaftsnews | WirtschaftsnewsArchiv

CORONA - Informationen für Unternehmen

CORONA - Informationen für Unternehmen

Das Land Sachsen-Anhalt, Unternehmensverbände und verschiedene Bundesbehörden stellen auf Ihren Internetseiten Informationen zusammen, mit denen sich Unternehmen gezielt zum Thema „Corona-Virus“ informieren können. Mögliche Unterstützungen für Betriebe, geltende Einschränkungen sowie Kontakte zu weiteren Hilfs- und Informationsstellen sind hier zu finden. Die Welterbestadt Quedlinburg hat die wichtigsten Internetseiten für Sie zusammengestellt und verweist auf die wichtigsten Quellen für die drängendsten Fragen.

 

Welche Möglichkeiten hat die Welterbestadt Quedlinburg, ihren Bürger*innen und Unternehmen direkt zu helfen?

Die Welterbestadt Quedlinburg wird alles im Rahmen ihrer Möglichkeiten tun, vor Ort konkret zu unterstützen. Dies betrifft im Rahmen kommunaler Zuständigkeiten und Einflussmöglichkeiten vor allem Bereiche wie

  • Gewerbesteuer
  • Kitagebühren
  • Sondernutzungen
  • Bauaufträge / Lieferungen und Leistungen
  • Versorgungsunternehmen

Manches lässt sich umgehend regeln, manche Lösungen bedürfen einer gewissen Vorbereitung, an der mit Hochdruck gearbeitet wird. Zum aktuellen Stand der Unterstützungsleistungen der Stadt selbst informieren Sie sich bitte an dieser Stelle. Bezogen auf die oben genannten Punkte erfahren Sie in Anlage A konkrete Festlegungen und Maßnahmen.

Ein Formular zur Beantragung von Steuererleichterungen über die Kommune finden Sie in der Anlage A1.

 

Welche Einschränkungen gelten allgemein? Darf mein Gewerbe öffnen? Bis wann gelten vorerst die Regelungen?

Ab dem 25. März hat nunmehr die "Zweite Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt" Gültigkeit erlangt. Darin wird das öffentliche und gewerbliche Leben im Rahmen dieser Ausnahmesituation geregelt. Die erste Verordnung vom 17.03.2020 sowie deren Ergänzungen sind damit außer Kraft getreten. Nach wie vor gilt, dass die Verordnungslage bis einschließlich 19. April gilt. "Vorübergehende Kontaktbeschränkungen" nach Par. 18 gelten vorerst bis zum 05. April. Anlage 1 enthält die aktuell gültige Verordnung. Die vorige erste Eindämmungsverordnung ist unter "Anlage 1 alt" weiterhin im Downloadbereich.

 

Welche Hilfen zur Lohnfortzahlung und Grundsicherung gibt es? Wer bekommt Kurzarbeitergeld?

Der Gesetzgeber hat Sonderregelungen für das Kurzarbeitergeld (teilweise Lohnfortzahlung durch die Bundesagentur für Arbeit bei bestehenden Beschäftigungsverhältnissen) beschlossen. Es sollen folgende Erleichterungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld verabschiedet werden:

  • Anspruch auf Kurzarbeitergeld soll bestehen, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
  • Anfallende Sozialversicherungsbeiträge sollen für ausgefallene Arbeitsstunden zu 100 Prozent erstattet werden.
  • Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer sollen ebenfalls in Kurzarbeit gehen und Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben können.
  • Auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden soll verzichtet werden.

Ansprechpartner ist die Bundesagentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit Halberstadt hat dazu sowie zu weiteren Fragen eine zentrale Rufnummer eingerichtet: 03941-40 880.

Zudem ist die Beantragung von Verdienstausfallentschädigung nach § 56 IfSG bei Quarantänefällen möglich. Die konkreten Regularien dazu können Sie unten dem Downloadbereich entnehmen (Anlage 2).

Gerade bei Soloselbständigen greifen ggf. die Erleichterungen im Bereich des SGB II (Grundsicherung). Aktuell gelten bis vorerst 30. Juni 2020 folgende Ausnahmeregelungen:

  • eine befristete Aussetzung der Berücksichtigung von Vermögen,
  • eine befristete Anerkennung der tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung als an-gemessen und
  • Erleichterungen bei der Berücksichtigung von Einkommen in Fällen einer vorläufigen Entscheidung.

Bitte informieren Sie sich hierzu über folgende Internetseiten (mit Kontakten):

 

An wen wende ich mich, wenn ich als Gewerbetreibender Hilfe brauche?

26. März 2020: Land beschließt umfangreiche Zuschussregelungen (Folgende Darstellung ist entnommen aus der Pressemitteilung des Landes Sachsen-Anhalt Nr. 140/2020):

Das Gesamtvolumen der Zuschüsse wird insgesamt 150 Millionen betragen; diese werden für Unternehmen gestaffelt ausgezahlt.

Unternehmen mit

  • bis zu 5 Mitarbeitern erhalten bis zu 9.000 Euro,
  • 6 bis 10 Mitarbeitern bis zu 15.000 Euro,
  • 11 bis 25 Mitarbeitern bis zu 20.000 Euro,
  • 26 bis 50 Mitarbeitern bis zu 25.000 Euro.

Ausgereicht werden die Zuschüsse über die Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Ab Montag (30. März 2020) können sich Unternehmer und Solo-Selbstständige den Antrag auf den Internetseiten der Bank herunterladen.

Für Unternehmen aus Sachsen-Anhalt hat das Wirtschaftsministerium eine zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Die Telefon-Hotline ist unter 0391 567 4750 immer werktags zwischen 8.30 und 16 Uhr erreichbar. Das Wirtschaftsministerium stellt auf der zentralen Seite (https://mw.sachsen-anhalt.de/media/coronavirus/#c232014) Informationen u. a. zu folgenden Themen zur Verfügung:

Auch der Landkreis Harz schaltet eine Hotline für Fragen von Unternehmen: 03941 - 5970 1505. Unternehmen können sich hier u. a. über mögliche Finanzhilfen informieren. Des Weiteren erhalten Unternehmen über die Hotline weiterführende Informationen zu Ansprechpartnern bei Arbeits- und Sozialrechtsfragen sowie bei allgemeinen Fragen zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebes

Umfangreiche Möglichkeiten der Inanspruchnahme kreditbasierter Liquiditätshilfen stehen bereits zur Verfügung. Folgende Seiten beinhalten die wichtigsten Angebote:

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW): https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Investitionsbank des Landes Sachsen-Anhalt (IB LSA): https://www.ib-sachsen-anhalt.de/coronavirus-informationen-fuer-unternehmen / Hotline: 0800 56 007 57

Bürgschaftsbank des Landes Sachsen-Anhalt:https://www.bb-mbg.de/index.php/aktuelles/item/294-corona-finanzierungshilfen-fuer-betroffene-unternehmen

Bundeshilfen für Künstler und Kreative:https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/hilfen-fuer-kuenstler-und-kreative-1732438

Dem aktuellen politischen Geschehen ist zu entnehmen, dass konkret über die Erweiterung von Unternehmenshilfen bis hin zu unbürokratischen Zuschussprogrammen nachgedacht und sicher auch in Kürze entschieden wird. Direkthilfen für Kleinunternehmen und Kreative gibt es bereits. Anpassungen kann es fortlaufend geben. Bitte informieren Sie sich dazu regelmäßig unter obigen Links:

 

Wer informiert fachlich zum Coronavirus? Was sind die Internationale Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete in Deutschland?

Diese und viele weitere Fragen rund um das Virus beantwortet das RKI (Robert-Koch-Institut) auf seinen Internetseiten:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten Anlaufstellen in Sachsen-Anhalt, die Unterstützung leisten und Informationen bündeln:

Weitere hilfreiche Ressourcen:

Symbol Beschreibung Größe
anlage_a_steuern+kita_wes_qlb.pdf
0.1 MB
anlage_a1_formular_für_steuererleichterungen.xlsx
14 KB
anlage_1_2._eindämmungsverordnung_lsa_24.03.2020_.pdf
5.3 MB
anlage_1_alt_1._eindämmungsverordnung_lsa_17.03.2020_.pdf
3.4 MB
anlage_2_info_verdienstausfall_nach_infektionsschutzgesetz.pdf
51 KB
anlage_3_ihk_hotline_corona_virus.pdf
0.1 MB

© Henning Rode E-Mail

Zurück | drucken