Sie befinden sich hier: Startseite » WIRTSCHAFT » Unsere Unternehmen

Kontakt

Henning Rode
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citymanagement

  • Tel: 03946 905-517
  • Fax: 03946 905-9517
Nicole Risse
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citiymanagement

  • Tel: 03946 905-519
  • Fax: 03946 905-9519

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.


Wirtschaft | Unternehmensbesuche | WirtschaftsnewsArchiv

Unternehmensbesuche in der Welterbestadt …

… sind ein fester Bestandteil im Terminkalender von Oberbürgermeister Frank Ruch.

unternehmensbesuche_oberbürgermeister_bäckerei_gelbke.jpg

… sind ein fester Bestandteil im Terminkalender von Oberbürgermeister Frank Ruch. So zuletzt am 31. März, wo er in Begleitung des Wirtschaftsförderers Henning Rode die Unternehmen Elektrotechnik Quedlinburg GmbH, Matthias Gelbke Brot- und Feinbäckerei sowie die Wohnungsgenossenschaft Quedlinburg eG (WoGe) besuchte.

Obwohl in seiner heutigen Form erst im Jahr 2005 gegründet, kann die Elektrotechnik Quedlinburg GmbH zu den Traditionsunternehmen der Welterbestadt gerechnet werden. Der Vorläuferbetrieb wurde in den 50er Jahren als PGH (Produktionsgenossenschaft des Handwerks) gegründet. Der heutige Inhaber und Geschäftsführer Steffen Köhnke schaffte es, den Betrieb den heutigen Ansprüchen anzupassen. Ganz traditionell ist noch der Standort des Unternehmens – im Steinweg mitten im Welterbe. Auf die grüne Wiese zieht es Steffen Köhnke nicht, er engagiert sich lieber für den Erhalt gewachsener Strukturen und eine gesunde Durchmischung der Innenstadt. Zu tun gibt es aktuell reichlich für ihn und seine 37 Mitarbeiter, was heutzutage nicht nur seine Firma an die Grenzen der Personalplanung bringt. Gute Fachkräfte werden zunehmend knapper. Als attraktiver Ausbildungsbetrieb, aktuell sind es fünf Azubis, ist man aber für die Zukunft vergleichsweise gut aufgestellt.

Obwohl der Betrieb in einer Bäckerei kaum still steht nahm sich das Inhaberehepaar der Bäckerei Gelbke, Matthias und Yvonne, in Ihrem Geschäft unter dem Münzenberg Zeit für ein ausführliches Gespräch mit dem Oberbürgermeister. Trotz des stressigen Alltags in einer Bäckerei widmet man sich gerade voller Energie neuen Projekten. „Hier ist so viel möglich“ schwärmt Yvonne Gelbke, und erzählt von weiteren Geschäftsideen in der gerade neu eröffneten Manufaktur Keks-Art in der Langen Gasse. Ein Miniaturraubgrafenkäfig als Kistchen für Schokolade und feines Gebäck bildet da nur den Anfang. Als einziger noch vor Ort verbliebener Traditionsbäcker sieht man sich gut aufgestellt und vor allem gut aufgehoben mit seinen Ideen in der Welterbestadt. Mit dem auf dem Marktplatz betriebenen Baumkuchencafé beschäftigt das Unternehmen heute 30 Mitarbeiter und steigt gerade in die Ausbildung ein. Interessenten können sich gern melden!

Ein attraktives und ausgewogenes Wohnraumangebot zählt zu den wichtigsten weichen Standortfaktoren. Dafür engagiert sich die Wohnungsgenossenschaft Quedlinburg eG, neben der stadteigenen Wohnungswirtschaft einer der beiden big player auf dem Quedlinburger Wohnungsmarkt. Der Bestand an 1.680 Wohnungen konzentriert sich auf die Wohngebiete Kleers und Süderstadt. Die Vorstände Peter Stentzel und Daniel Resch zeigten sich im Gespräch mit dem Oberbürgermeister zufrieden mit der Gesamtentwicklung. Eine sinkende Leerstandsquote von derzeit rund zwölf Prozent bedeutet eine überdurchschnittliche Auslastung mit positivem Trend. Um diesen weiter zu stärken sind zukünftige Anpassungen im Bestand geplant, damit auch künftig Zahl, Zuschnitt und Qualität der Wohnungen modernen Anforderungen entsprechen. Dazu gehört der behutsame Rückbau im Bereich großer Wohnblöcke ebenso wie die Neuerrichtung eines Wohnparks im Bereich Weyhegarten mit barrierearmen hochwertigen 3-Raum Wohnungen sowie die passgenaue Sanierung von Wohnungen nach den Wünschen der Mieter.

 

© Henning Rode E-Mail

Zurück | drucken