Sie befinden sich hier: Startseite » WIRTSCHAFT » Unsere Unternehmen

Kontakt

Henning Rode
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citymanagement

  • Tel: 03946 905-517
  • Fax: 03946 905-9517
Nicole Risse
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citiymanagement

  • Tel: 03946 905-519
  • Fax: 03946 905-9519

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.


Wirtschaft | Unternehmensbesuche | WirtschaftsnewsArchiv

EP:MediaPark Schubinsky und Josef Breun Morgenrot GmbH & Co. KG im Fokus der Unternehmensbesuche

EP:MediaPark Schubinsky und Josef Breun Morgenrot GmbH & Co. KG im Fokus der Unternehmensbesuche

EP:MediaPark Schubinsky und Josef Breun Morgenrot GmbH & Co. KG im Fokus der Unternehmensbesuche

Oberbürgermeister Frank Ruch sowie der Beauftragte für Wirtschaftsförderung Henning Rode waren am 24. November bei den Firmen Schubinsky & Schubinsky GbR und Josef Breun Morgenrot GmbH & Co. KG zu Gast. Neben Themen rund um den Unternehmensstandort Welterbestadt Quedlinburg steht stets die spannende Geschichte hier erfolgreicher Firmen im Mittelpunkt.

So kann die Firma EP:MediaPark Schubinsky im kommenden Jahr bereits ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Seit 1999 kommen die Kunden in den modernen Elektronikmarkt am Neinstedter Feldweg und finden hier auf 800 qm innovative Produkte für höchste Ansprüche aus den Bereichen Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik sowie Haushaltsgeräte. Mit 17 Mitarbeitern, davon aktuell 3 Auszubildende, hat man eine für den regionalen Markt optimale Größe erreicht. Die Unternehmensnachfolge ist ebenfalls bereits gesichert. Noch arbeiten Seniorchef Peter Schubinsky und Sohn Heiko Hand in Hand, perspektivisch wird die Geschäftsleitung dann vollständig an die jüngere Generation übergehen. Der Erfolg am Standort Quedlinburg wurde vor allem durch die fachgerechte Beratung sowie die eigene Servicewerkstatt verbunden mit einer hohen Servicequalität erreicht, zu erkennen vor allem am hohen Stammkundenanteil des Unternehmens.

Noch ein paar Jahre länger am Markt ist das Familienunternehmen der Familie Breun aus Herzogenaurach / Franken. In der bereits vierten Generation widmet man sich seit der Gründung im Jahr 1906 mit innovativsten Methoden und Techniken vor allem der Züchtung und Veredlung von Braugerste und Weizen. „Fast egal wo Sie auf der Welt hinkommen, es gibt überall Biersorten, die mit von uns gezüchteten Gerstensorten gebraut werden“ bringt Martin Breun, heutiger Inhaber der Unternehmensgruppe, den Haupterwerbszweig des Unternehmens auf den Punkt. Die Züchtung erfolgt nach wie vor hauptsächlich am Standort Herzogenaurach. „Hier sind die Böden schlecht, was gut für uns ist. Für einen guten Selektionsstandort braucht es schlechte Böden“ erläuterte Martin Breun. Seit 1991 engagiert sich die Firma Breun in Quedlinburg. Hier wiederum profitiert die Josef Breun Morgenrot GmbH & Co. KG von hervorragenden Böden, denn die hier bewirtschafteten ca. 1.300 ha dienen vor allem der Produktion von Saatgut für den Vertrieb. „Durch die hohe Bodenleistung ist der Standort Morgenrot maßgeblich für unseren Erfolg“ stellte Martin Breun die Bedeutung der Welterbestadt Quedlinburg für das Unternehmen nochmals heraus.

Abschließend hatte Oberbürgermeister Frank Ruch noch einen besonders erfreulichen Termin bei der Wilhelm LIST Nachfolger GmbH & Co. KG im Gewerbegebiet Groß Orden auf dem Plan. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Goslar feierte an diesem Tag sein 25-jähriges Jubiläum am Standort Welterbestadt Quedlinburg und nutze seinerseits die Gelegenheit, der Welterbestadt einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 € für den Jugendclub Kleers zu überreichen.

 

© Henning Rode E-Mail

Zurück | drucken