Sie befinden sich hier: Startseite

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Montag
9.00 - 13.00 Uhr

Dienstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr

Freitag
9.00 - 13.00 Uhr

Einwohnermeldestelle:

Freitag
geschlossen

zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9.00 Uhr - 12.00 Uhr


Übernachtung online

Kunst, Kultur und Literatur

Wipertikirche

Alle Termine zu dieser Veranstaltung 01.05.2018 - 31.10.2018

Alle Veranstaltungsorte zu dieser Veranstaltung Wipertikirche

mit wechselnden Ausstellungen  

weitere Veranstaltungen

Artikel (de) | Ausschreibungen | Bekanntmachung | Rathaus | Startnews

Sachgebietsleitung Stadtplanung und UNESCO-Welterbe zu besetzen (m/w/d)

[(c): Sabine Bahß]

Quedlinburg, die einstige Königspfalz, ist eine reizvolle mittelalterliche Stadt am Nordrand des Harzes mit ca. 25.000 Einwohnern. Charakteristisch sind die winkligen Gassen mit uraltem Pflaster und die weiträumigen Plätze umsäumt von Fachwerkhäusern, überragt vom Münzen- und Stiftsberg. Hier begann vor über 1000 Jahren deutsche Geschichte. Der größte Schatz ist die Stadt selbst. Auf einer Fläche von gut 85 Hektar drängen sich über 2000 malerische Fachwerkhäuser. Wie in einem bunten Bilderbuch lässt sich an den oft reich geschmückten Fassaden die Entwicklung dieser Bauweise über acht Jahrhunderte ablesen. Mit diesem einmalig geschlossenen historischen Stadtbild steht Quedlinburg in der ersten Reihe deutscher Fachwerkstädte und ist in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Zum nächstmöglichen Termin ist die Stelle

Sachgebietsleitung Stadtplanung und UNESCO-Welterbe zu besetzen (m/w/d).

Für die Leitung und Entwicklung des Sachgebietes mit derzeit dort sieben beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern suchen wir eine engagierte, kooperative und teamfähige Persönlichkeit mit Durchsetzungsvermögen, die verantwortungsvolle Aufgaben mit großen Gestaltungsmöglichkeiten erwartet. Die Tätigkeit ist maßgeblich geprägt durch den Status der Stadt als Weltkulturerbe der UNESCO mit einem 85 Hektar großen Welterbegebiet, 168 Hektar umfassenden Sanierungs- und 242 Hektar großen Erhaltungsgebiet.
Auf Grund der herausgehobenen und grundlegenden Aufgabenstellungen ist der/die Stelleninhaber/in gleichzeitig Stellvertreter/in des Fachbereichsleiters Bauen und Stadtentwicklung.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:
• verantwortliche Leitung und Entwicklung des Sachgebietes
• Bearbeitung grundsätzlicher Fragen und schwieriger Einzelfälle von Aufgabenstellungen der Stadtentwicklung, Stadtplanung und Stadterneuerung
• Federführung für die vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung sowie für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen
• strategische und inhaltliche Weiterentwicklung der Stadtgestaltung, Planung und Gestaltung des öffentlichen Raumes
• Vertretung der Projekte in der Öffentlichkeit und in einschlägigen Entscheidungsgremien
• Personalführung der Beschäftigten des Sachgebietes
• Zusammenarbeit mit dem Sanierungsträger

Das Aufgabengebiet erfordert:
• einen abgeschlossenen einschlägigen Master- oder Hochschul- / Universitätsabschluss vorzugsweise in der Fachrichtung Architektur, Städtebau oder Stadtplanung
• möglichst Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Beamtengesetz Sachsen-Anhalt (vorher höherer bautechnischer Verwaltungsdienst)
• umfassende Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen im kommunalen Bau-, Planungswesen
• gestalterische Kreativität hinsichtlich städtebaulicher und stadtplanerischer Themenstellungen
• Kenntnisse und Erfahrungen in der Bearbeitung von Vorgängen nach dem öffentlichen Haushalts-, Vergabe- und Zuwendungsrecht
• Kommunikationsbegabung, Organisationstalent, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, überzeugendes und sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
• Erfahrungen in der Mitarbeiterführung mit kooperativem Führungsstil
• zuverlässiges, strukturiertes, konzeptionelles, ergebnisorientiertes, selbständiges und teamorientiertes Arbeiten und betriebswirtschaftliches Denken
• flexible Arbeitszeiten mit Wochenend- und Abenddiensten, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Flexibilität
• sicheres Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift, verhandlungssichere Englischkenntnisse, gern Kenntnisse einer weiteren UNESCO-Sprache
• Beherrschen gängiger Office-Systeme
• PKW-Führerschein


Die Beschäftigung erfolgt in Vollzeit als Tarifbeschäftigte/r nach dem TVöD in der Entgeltgruppe 13, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis, Besoldungsgruppe A 13 als 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (vorher: Eingangsamt des höheren bautechnischen Dienstes), möglich.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen richten Sie bitte mit vollständigem Lebenslauf, Prüfungs-, Abschluss- und Arbeitszeugnissen unter Angabe eines möglichen Eintrittstermins schriftlich bis zum 30.09.2018 an die unten stehende Adresse.
Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Umschlag bei.


Welterbestadt Quedlinburg
Stabsstelle Personalwesen
Markt 1
06484 Quedlinburg


Datenschutzhinweise für Bewerber/ -innen gem. Art 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren

Die Welterbestadt Quedlinburg möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet werden. Außerdem werden Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.
1. Verantwortlicher, Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Welterbestadt Quedlinburg. Fragen in Datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an den Datenschutzbeauftragten der Welterbestadt Quedlinburg richten.
Die entsprechenden Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragte lauten:
Postanschrift:  Welterbestadt Quedlinburg
Markt 1
06484 Quedlinburg
E-Mail:  ulrike.döcke@quedlinburg.de
Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg.

2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten
Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO i.V. m. §26 Abs. 1 BDSG-neu elektronisch erfasst und gespeichert:
• Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)
• Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse)
• Behinderung/ Gleichstellung
• Daten zur Aus- und Weiterbildung
• Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
• Angaben zu sonstigen Qualifikationen
• Datum der Bewerbung
Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mit gesandten Unterlagen gespeichert. Informationen über eine Schwerbehinderung werden im Rahmen des Art. 9 Abs. 2 Buchst. b) DSGVO in Verbindung mit §164 SGB IX erhoben und verarbeitet.
3. Empfänger/ -in
Ihre Daten werden ausschließlich von der Welterbestadt Quedlinburg erfasst und verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.
4. Dauer der Datenspeicherung
Die Daten werden sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.
5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft oder Berichtigung zu verlangen über die zu Ihnen der Welterbestadt Quedlinburg gespeicherten Daten sowie Auskunft über deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden, und den Zweck der Speicherung. Zudem steht Ihnen das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.
Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren.

 

© Sabine Bahß E-Mail

Zurück | drucken