Sie befinden sich hier: Startseite

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Montag
9.00 - 13.00 Uhr

Dienstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr

Freitag
9.00 - 13.00 Uhr

Einwohnermeldestelle:
zusätzlich
jeden 1. und 3.
Sonnabend im Monat
9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Übernachtung online

Veranstaltungen

Kunst, Kultur und Literatur | Straße der Romanik

Rundgang durch das UNESCO-Welterbe

Wo: Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH in Quedlinburg

Sind Sie zum ersten Mal in Quedlinburg? Möchten Sie sich über Geschichte, Baukunst und Leben in ei...
Kunst, Kultur und Literatur

Rundgang durch das UNESCO-Welterbe

Wo: Quedlinburg-Information in Quedlinburg

Sind Sie zum ersten Mal in Quedlinburg? Möchten Sie sich über Geschichte, Baukunst und Leben in ei...
Bühne, Theater

Film - Dark Blood

Wo: Studiokino Eisenstein Reichenstraße in Quedlinburg

USA, Großbritannien, Niederlande (1993 bis) 2017 - Regie: George Sluizer - Darsteller: River Phoeni...
Startnews

Kulturkirche St. Blasii: Konzerte - Theater - Ausstellungen 2017

[(c): Welterbestadt Quedlinburg]

Freitag, 21.04.2017, 19.00 Uhr: Ausstellung „Stufen“ mit Zeichnungen, Aquarell-, Öl- und Acryl-Malerei von Ludwig Schwindack

Im April beginnt wieder die Zeit der vielfältigen kulturellen Veranstaltungen in der Blasiikirche Quedlinburg. Den Auftakt dafür gibt die Ausstellung „Stufen“, die vom 21.04. bis zum 21.05.2017 zu sehen sein wird. Gezeigt werden Aquarell-, Öl- und Acryl-Malereien von Ludwig Schwindack. Der gebürtige Magdeburger lebt seit den 1990er Jahren in Quedlinburg und gewährt einen Ein-blick in sein malerisches Schaffen. Den Anfang dafür machte die Aquarell- Malerei zu den Themen Natur und Stadt, die impressionistisch geprägt waren. Aufenthalte in Prag, Worpswede und dem Harz haben hier Bedeutung. Diese Stufe wurde abgelöst von der Ölmalerei, die mit Farben, Formen, Licht, Stadt und maritimen Motiven eher expressionistisch orientiert war. Die Vernissage für die Ausstellung „Stufen“ findet am Freitag, den 21.04.2017 um 19 Uhr in der Kulturkirche Sankt Blasii statt.

Montag, 24.04.2017, 19.00 Uhr: Orgelkonzert „Musik - Unverstellt!“ Rhythmen, die zum Mitmachen einladen und Orgelmusik zum Zuhören

“Sieh, das Gute liegt so nah“, dichtete bereits Goethe. Leicht geändert eröffnet sich eine hoch aktuelle Thematik: Das Fremde liegt so nah - und wir sehen es nicht oder wollen es nicht sehen. Viele Flüchtlinge sind bereits hier, in Quedlinburg und der Umgebung. Das Städtebundtheater ist neugierig, will wissen wer zu uns zieht, will die Menschen und ihre Geschichten kennenlernen. Daher wurde eine Begegnungsreihe ins Leben gerufen, die möglichst viele Menschen zusammenbringt. Das Ziel: Wir wollen uns besser kennenlernen - alle! Theaterschaffende, Flüchtlinge, Bürger, Initiativen begegnen sich auf Augenhöhe und reden miteinander - unverstellt. So, wie wir sind. Anlass der Begegnungen ist jeweils ein kleines künstlerisches Ereignis, das gemeinsam mit den Partnern und Flüchtlingen entwickelt wird. Die Begegnungsreihe findet an verschiedenen Orten in Halberstadt und Quedlinburg statt, so auch an diesem Montag in der Blasiikirche.

Eintritt: frei

Sonntag, 07.05.2017, 16.00 Uhr: Frühlingskonzert mit dem Fritz-Prieß-Chor

Der Fritz-Prieß-Chor Quedlinburg kann auf eine 185-jährige Geschichte zurückblicken. Hervorgegangen aus der 1828 gegründeten "Quedlinburger Liedertafel" und dem 1832 gegründeten Männergesangsverein "Arion" führt der gemischte Chor seit 1970 unter dem Namen Fritz-Prieß-Chor Quedlinburg die Tradition fort. 40 aktive Sängerinnen und Sänger widmen sich unter der Leitung von Chorleiterin Cornelia Richter der gesamten Vielfalt der reichhaltigen Chormusik. So enthalten die Programme Volksliedsätze, Madrigale, Motetten, Chorkunstlieder verschiedener Epochen und auch Lieder in anderen Sprachen.

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Sonntag, 14.05.2017, 16.00 Uhr: Vokalensemble Burg

Das Vokalensemble Burg besteht aus 40 Sängerinnen und Sänger. Zu dem musikalischen Repertoire des Chores gehören nationale und internationale Volkslieder, Werke alter Meister sowie modernes Liedgut. Im Jahr 2014 feierte der Burger Volkschor sein 40-jähriges Bestehen, zum Festkonzert im September des Jahres wurde die erste CD des Chores vorgestellt. Zu hören sind aufwändig produzierte Live-Aufnahmen des Chores aus der Möckeraner Sankt-Laurentius-Kirche. Mittlerweile ist der Chor auf einer "Musikalischen Weltreise"! Das Programm, mit dessen Erarbeitung 2015 begonnen wurde, umfasst Musik aus 6 Kontinenten!  Mit Solisten, dem Doppelquartett, Percussion und allerlei Überraschendem wird das Publikum sehr vergnüglich auf eine Reise rund um den Globus mitgenommen.

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Freitag, 19.05.2017, 20.00 Uhr: Konzert mit TRIO III / Quedlinburg

Das neugegründete " TRIO III ", bestehend aus Daniel "Jack" Wolf (Schlagzeug, Gesang), Wojtek Swiatek (Gitarre, Gesang) und Konrad Eggebrecht (Kontrabass) lädt mit ihrem Repertoire zu einer Weltreise quer durch die Musikstile ein. Traditionelle osteuropäische Musik bis hin zu modernen Popsongs wird dargeboten. Mit ihrer Ursprünglichkeit und dem Minimalismus eines Trios begeistern die drei Musiker Jung und Alt.

Eintritt: 10,00 €  ermäßigt 8,00 €

Mittwoch, 07.06.2017, 20.00 Uhr: Orgelkonzert mit Florian Birklbauer

Florian Birklbauer (geboren am 26.06.1998) ist Pianist und Organist, der eigene Stücke komponiert und Orgel-Covers zu Pop-Songs schreibt. Seit dem Wintersemester 2016 studiert er Orgel an der Anton-Bruckner-Privatuniversität in Linz. Er wird seinen Zuhörern ein ungewöhnliches Konzertprogramm mit Pop Musik und Kompositionen im Pop-Stil präsentieren. Bearbeitungen von Pop- und Filmmusik spielen junge Organisten längst auch in Gottesdiensten und zwar keineswegs nur bei Trauungen auf ausdrücklichen Wunsch des Paares. Das Phänomen „Orgel rockt“ floriert sehr und zieht immer größere Kreise!

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Mittwoch, 15.06.2017, 20.00 Uhr: „Kleeblatt“
Liedermacherprogramm mit Musik von Wader, Wecker, Mey

Das Trio „Kleeblatt“ präsentiert am Donnerstagabend Songs der deutschen Liedermacherlegenden Hannes Wader, Konstantin Wecker und Reinhard Mey. Zum Kleeblatt zusammengefunden haben sich dabei drei gestandene Musiker, die ihre Liebe zu deutschsprachigen Liedgut und Interpreten vereint. Mit Thomas Groth aus Beerheide steht dabei ein weit über die Vogtlandgrenzen hinaus bekannter Reinhard-Mey-Interpret auf der Bühne. Die beiden freiberuflichen Künstler Daniel „Jack“ Wolf aus Quedlinburg und Ekkehard Glaß aus Auerbach sind seit Jahren in vielfältigen musikalischen Projekten tätig. Wolf hat sich beim Kleeblatt-Trio der Musik Konstantin Weckers angenommen, Glaß spielt die Ohrwürmer Hannes Waders. Doch nicht nur solistisch werden die drei Akteure beim Liederabend in Erscheinung treten, natürlich wird auch das eine und andere Stück zusammen vorgetragen.
Eintritt: 10,00 €  ermäßigt: 8,00 €

Mittwoch, 21.06.2017, ab 14.00 Uhr: Fête de la musique

Ab 14.00 Uhr überall in der Stadt, u.a. hier bei uns in der Kulturkirche mit einer französischen Band aus unserer Partnerstadt Aulnoye-Aymeries.

Mittwoch, 28.06.2017, 20.00 Uhr: Konzert mit THE DAD HORSE EXPERIENCE / Bremen

Manche Dinge brauchen ihre Zeit: Erst mit 40 Jahren begann Dad Horse Ottn auf einem geschenkten Tenorbanjo Musik zu machen, beseelt davon, seiner spirituellen Suche einen Klang zu geben. Hawkwind, Washington Phillips und Johnny Cash gaben ihm Geleit. Ottn selbst singt und klingt dabei eher wie ein Hank Williams, der nicht schon vor seinem 30. Geburtstag auf dem Rücksitz seines Wagens an einer Überdosis starb. Dad Horse Ottn zieht sein Ding durch, zum Banjo kamen noch Basspedal und Kazoo hinzu. Auf diesem Instrumentarium hat er sich inzwischen eine Qualität erarbeitet, die umstandslos Gänsehaut erzeugen kann. Er selbst nennt seine Musik "Keller-Gospel", andere sprechen von "Dark Roots" oder "Underground Gospel". Inzwischen erfreut sich die Dad Horse Experience internationaler Anerkennung und tourt regelmäßig durch Deutschland, Benelux, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal.

Eintritt: 10,00 €  ermäßigt: 8,00 €

Samstag, 01.07.2017, 19:00 Uhr Andreas Thust

Der Singer/Songwriter aus Rieder bei Quedlinburg hat sich für sein Konzert in der Blasiikirche in Quedlinburg etwas ganz besonderes einfallen lassen, denn er hat sich einige Gastmusiker eingeladen. So wird er einen Teil des Konzertprogrammes gemeinsam mit Jugendlichen bestreiten, mit denen er als Musikpädagoge beim Teutloff Bildungszentrum gearbeitet hat oder noch arbeitet. Aber auch das Mitwirken des einen oder anderen befreundeten Musikers ist geplant. Die Besucher des Konzertes können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, in dem  eine weite Palette von Rock und Popsongs, sowie Singer/Songwriter Titel zu hören sein werden. Auch einige Instrumentaltitel, der gerade in der Entstehung befindlichen CD von Andreas Thust, werden in das Programm mit einfließen.

Eintritt: Vorverkauf 8€, Abendkasse 10€

Freitag, 07.07.2017, 20.00 Uhr: Poetry Slam

Eintritt: 8,00 € ermäßigt: 5,00 €

Freitag, 14.07.2017, 20.00 Uhr: „Sex am Sabbat?“

mit Michael Trischan, Ilan Weiss, Simon Münzmay und Johannes Dau „Sex am Sabbat?“ ist eine Frage, die Michael Trischan am Freitagabend seinem Publikum stellen wird. Untermalt wird das Programm mit einer Sammlung moderner jüdischer Witze von Ilan Weiss. Der Abend verspricht einen musikalischen Ohrenschmaus und ein Feuerwerk des Humors, bei dem kein Auge trocken bleibt. Für fulminante Klezmermusik sorgen am Klavier Simon Münzmay und an der Klarinette Johannes Dau. Michael Trischan hat sich als Schauspieler eine beeindruckende Filmographie erarbeitet. Man kennt ihn aus Serien wie „In aller Freundschaft“, Reihen, Mehrteilern und Fernsehspielen, wie auch aus Kinoproduktionen. Aber auch im Theater hat Michael Trischan immer wieder gespielt. Wenn er heute auf der Bühne steht, dann meist mit einem seiner humoristisch- nachdenklichen Soloprogramme, häufig in musikalischer Begleitung.

Eintritt: 20,00 €  ermäßigt: 16,00 €

Samstag, 15.07.2017, 19.00 Uhr: Fotografieausstellung mit Bildern von Markus Schmidt

Vom 15. Juli 2017 bis 16. September 2017 gibt die Blasiikirche von Quedlinburg einen Einblick in das Schaffen des Fotografen Markus Schmidt. Interessierte sind herzlich zur feierlichen Ausstellungseröffnung zum Thema Weitblick am 15. Juli 2017 um 19:00 Uhr in die Kirche eingeladen. Bei den Motiven handelt es sich um präzise und mit viel Fingerspitzengefühl komponierte Fotografien der mecklenburgischen Ostseeküste. Es handelt sich um die dritte Ausstellung des 1985 geborenen Künstlers, der seit seinem Urlaub auf der Insel Rügen im Jahr 2014 eng mit der Ostsee verbunden ist. Regelmäßig fährt der gegenwärtig in Gera arbeitende Fotograf an die Ostsee, wo er bei ausgedehnten Strandspaziergängen seine Motive findet. Zu sehen sind ausgewählte großformatige Farb- und Schwarzweiss-Aufnahmen der letzten drei Jahre in einer professionellen sowie technisch sehr anspruchsvollen Ausarbeitung. Die repräsentativen Räumlichkeiten und das stilvolle Ambiente dieses historischen Gebäudes verleihen dabei den Drucken einen ergänzenden Rahmen.

Donnerstag, 03.08.2017 19:00 Uhr Suhler Knabenchor

Der Knabenchor  besteht aus jungen Sängern im Alter von 5 - 27 Jahren und ist eine der wichtigsten kulturellen Institutionen der Stadt Suhl. Gegründet wurde er 1972 von Hubert Voigt. Das Repertoire des Chores reicht von klassischer Chorliteratur a cappella bis hin zu großen oratorischen Werken. Der Suhler Knabenchor arbeitete unter anderem mit der Thüringen Philharmonie Gotha zusammen. Der Chor wirkte bei Fernseh- und CD-Produktionen mit und errang verschiedene Wettbewerbserfolge z. B. Max Reger Kunstpreis, 2 Silbermedaillen bei den internationalen Chortagen in Karlstein, sowie das "silberne Diplom" beim internationalen Chorwettbewerb 2006 in Malta. 2012 übernahm Robert Grunert die Chorleitung.

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten!

Samstag, 19.08.2017, 20.00 Uhr Konzert  „CUT" mit Videoprojektionen

„cut und Juliane Zein“ freiimprovisierte Musik und Gesang
Besetzung:
Videoprojektionen - Mirjam Dahl
Gitarren - Marcel Fölsch, Sebastian Borchmann
Bass - Christian Fischer
Schlagzeug - Felix Müller
Eintritt: 10 €    erm. 8 € / VVK QTM, Markt 4

Samstag, 26.08.2017, 21.00 Uhr: Stummfilm und Orgel zum Quedlinburger Musiksommer
mit Domorganist Markus Kaufmann

Im Rahmen des neuen Konzertformats „Ein Abend für die Königin der Instrumente“ präsentiert der Quedlinburger Musiksommer ein Fest für Augen und Ohren. Die Blasiikirche mit ihrer klangreichen Röver-Orgel bietet nahezu perfekte Bedingungen für ein cineastisches Erlebnis im Stile der goldenen Zwanziger. Zu einem echten Stummfilmklassiker wird Domorganist Markus Kaufmann alle Tasten, Pedale und Register in Bewegung setzen, um all das, was nicht gesagt werden kann, der Königin der Instrumente zu entlocken. Die technische Realisation liegt in den Händen des Studiokinos Eisenstein. Seien Sie gespannt auf ein unvergessliches Kino-Erlebnis in der Welterbestadt Quedlinburg!

Eintritt: 10,00 €  ermäßigt: 8,00 €

Freitag, 08.09.2017, 20.00 Uhr: Konzert mit Drunken Donkeys

Mit Charme und Witz nehmen Drunken Donkeys ihr Publikum mit auf eine Reise zu den grünen Hügeln Irlands. Manchmal derb, manchmal zart präsentieren sie irische Pubsongs, vom zotigen Sauflied bis hin zu wehmütigen Balladen. Hundertprozentig handgemachte Musik, ein Sideprojekt von LaMarotte.

Die Mitwirkenden in folgender Besetzung: Vivien Zeller - Geige, Torsten Höher - Gesang, Gitarre, Pipes & Whistles, Thomas Röder - Akkordeon, Rolf Lehmann - Drums, Michael Rossol - Gitarre, Bass.

Eintritt 10,00 €  ermäßigt 8,00 €

Sonntag, 24.09.2017, 16:00 Uhr Konzert mit dem Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums Halle

Das Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums Halle (Saale) begann 1965 als Schülerstreichorchester des neugegründeten Konservatoriums und wurde von Erich Erber schon vor mehr als 30 Jahren zur Sinfonieorchesterstärke ausgebaut. Jährlich erarbeitet sich dieser Klangkörper ein Repertoire vom barocken Concerto grosso über die klassischen und romantischen Orchesterwerke bis zur Moderne und aktuellen Filmmusiken. Das Orchester probt wöchentlich in Register- und/oder Gesamtproben und gilt mit derzeit über 50 Mitgliedern als das größte Jugendsinfonieorchester an einer Musikschule in Sachsen-Anhalt. Das Orchester hat schon mehrfach erfolgreich an Landes-Orchesterwettbewerben teilgenommen, z. B. in Wolfen und Dardesheim. Projekte der vergangenen Jahre waren unter anderem die Kooperation mit dem Orchester des Opernhauses Halle. Dort wurde die Oper "Die drei Rätsel" von Detlef Glanert im regulären Opernspielplan aufgeführt. Zudem war das Jugendsinfonieorchester an der Händelehrung zu den Händel-Festspielen in Halle und an Themenkonzerten mit anderen Orchestern des Konservatoriums beteiligt. Die Künstler traten eine Orchesterreise zum XI European Youth Music Festival „Allegro mosso“ in der italienischen Provinz Emilia Romagna an und gaben mehrmals Konzerte im Rahmen des „Jugendmusikfestes Sachsen-Anhalt“.

Kay Stromberg leitet seit Februar 2016 das Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums. Geboren in Berlin, arbeitet Kay Stromberg nach Engagements an den Theatern Coburg und Dessau seit 1996 als Korrepetitor und Dirigent an der Oper Halle. Hier hat er seither eine Vielzahl von Musiktheater-, Ballett- und Konzertaufführungen dirigiert, über einhundert Mal allein Tschaikowskys „Nussknacker“. Nach der Musikschulausbildung in den Fächern Klavier und Fagott und dem Besuch der Spezialschule für Musikerziehung „Georg Friedrich Händel“ studierte er mit Hauptfach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, bei Prof. Rolf Reuter und Prof. Hans-Dieter Baum.

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten!

Samstag, 30.09.2017, 19.00 Uhr: GOSPELCHOR „CHANGES“ / Leipzig

Gospelchor Changes ist ein überkonfessioneller Gospel-Chor aus Leipzig und wurde 2013 unter Leitung von Popkantor Maik Gosdzinski gegründet. Dieser begleitet den Chor auch bei Auftritten als Solist und Pianist. Zum Repertoire des Chors gehört hauptsächlich Gospelmusik, aber auch Spirituals sowie Klassiker aus den Genres Soul und Blues.

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Sonntag, 01.10.2017, 11.00 Uhr: Matinee mit Kammerorchester „arcata stuttgart“ und Phillippe Tondre, Oboe

arcata stuttgart wurde 1984 von Patrick Strub zusammen mit 19 professionellen Streichern gegründet. Sie sind bekannt für schwungvolle und stilsichere Auftritte und ihr Repertoire reicht vom frühen Barock bis zur zeitgenössischen Musik. Der französische Oboist Philippe Tondre zählt zu den herausragendsten Musikern seiner Generation. Als „Meister der Oboe“ ist sein Spiel virtuos und einfühlsam, mit schlankem Ton und makelloser Technik. Mit sensibler Leichtigkeit und gleichzeitig unvergleichlicher Intensität entlockt er seinem Instrument bezaubernde Töne.

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Sonntag, 08.10.2017, ab 14.00 Uhr: 2 Konzerte mit Chören des Chorkreis Nordost-Harz e.V.

Erstmalig bot der Verein den 49 Chören des Chorkreises Nordostharz e.V. ein Konzert in der Blasiikirche an. Das Interesse ist sehr groß. Die Kapazität der Kirche als Konzerthalle ist leider begrenzt. So kam es, dass wir den Auftritt von 7 Chören zur Freude des Publikums auf zwei aufeinander folgende Konzerte am gleichen Tag verteilt.

Eintritt: frei! Um eine Spende wird gebeten.

Donnerstag, 19.10.2017, 19.00 Uhr: Konzert mit Patchwork / Quedlinburg

Eine Reise in die Welt der Jazz- und Bluesklassiker, moderner Folkslieder und traditioneller Gospelsongs - sie sind das Bindeglied aller beteiligten Musiker. Die Liebe zur Musik und das zauberhafte Ambiente der Blasiikirche laden am 19.10.2017 ab 19 Uhr zu einem Konzert der besonderen Art ein. Es kann getanzt, entspannt, gesummt und gelacht werden. Das Musikprojekt „Flickenteppich“ ist ein musikalischer Zusammenschluss aus den Musikern Jennifer Fulton (Gesang), Mirko

Schulz (Gitarre, Gesang), Ronny Strübing (Klavier, Gesang) und Matthias Schwarz (Gitarre, Gesang).

Eintritt: 10,00 €  ermäßigt: 8,00 €

Samstag, 02.12.2017, 19.00 Uhr: Adventskonzert mit dem Mädchenchor Wernigerode

Es ist seit Jahren Tradition, dass der Mädchenchor zum 1. Advent in der Blasiikirche das Publikum auf Weihnachten einstimmt. Lassen Sie sich von den hervorragenden Stimmen und der einmaligen Atmosphäre verzaubern. Der Mädchenchor Wernigerode zählt zu den führenden Chören seiner Art in Deutschland. Durch Gastspiele und internationale Wettbewerbserfolge konnte er auch über die Landesgrenzen hinaus vielfach auf sich aufmerksam machen.

Eintritt: an der Abendkasse 13,00 €  / ermäßigt: 11,00 €, im VVK 12,00€ / ermäßigt: 10,00 €

Weihnachtsorgelkonzerte

Traditionell finden auch in diesem Jahr die 20 minütigen kleinen Orgelkonzerte zur Adventszeit statt. Während des Events „Advent in den Höfen“ gibt es zahlreiche Besucher in unserer Welterbestadt und außerdem sehr viel zu sehen, zu kaufen und zu erleben. Wir bieten Ihnen bei weihnachtlichen Klängen in unserer Kirche, direkt am nördlichen Ende des Marktplatzes, eine kleine Auszeit und Entspannung an. Die Organisten unserer Stadt haben für Sie ein besinnliches Programm zusammengestellt.

02.12. / 03.12.2017, 09.12. / 10.12.2017, 16.12. / 17.12.2017 - jeweils um 16.00 Uhr

Es wird um eine Spende gebeten.

Symbol Beschreibung Größe
Kulturkirche St. Blasii 2017 - Update, jetzt mit Ergänzungen (16.05.2017)
(c) Welterbestadt Quedlinburg
1.7 MB

© Michael Mendel E-Mail

Zurück | drucken