Sie befinden sich hier: Startseite

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Sprechzeiten:

Montag
9 - 13 Uhr
Dienstag
9 - 13 Uhr und
14 - 18 Uhr
Mittwoch
keine Sprechzeit
Donnerstag
9 - 13 Uhr und
14 - 16 Uhr
Freitag
9 - 13 Uhr

Einwohnermeldestelle:
zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9 - 12 Uhr


News | Presse_Stadt_QLB | Startnews | Themenbaum

Adventsstadt Quedlinburg 2021

Adventsstadt Quedlinburg 2021

Die Adventstadt Quedlinburg ist von enormer Bedeutung für die Welterbestadt Quedlinburg und die Region. Von der Strahlkraft des Weihnachtsmarkts, des Advents in den Höfen (10 teilnehmende Höfe in 2021) und allen weiteren kleinen und großen Höhepunkten profitieren Beherbergungsbetriebe, Gastronomie und Einzelhandel gleichermaßen. Regelmäßig mehr als 100.000 Besucher allein an den ersten drei Adventswochenenden sind Beleg für den Stellenwert dieser Veranstaltung und Ihrer wirtschaftlichen Bedeutung für Beherbergungsbetriebe, Gastronomie und Einzelhandel und aller damit in Verbindung stehenden Gewerbe.

Die Welterbestadt Quedlinburg und die Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH sind sich Ihrer besonderen gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Verantwortung im Hinblick auf die Durchführung der Adventsstadt bewusst.

Nach einem Jahr ohne Veranstaltungen in unserer Adventsstadt freuen wir uns, dass trotz der extrem schwierigen Rahmenbedingungen, ein Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet werden konnte, welches den hohen Ansprüchen der Genehmigungsbehörden beim Landkreis Harz gerecht wird.

Wesentlich für die Notwendigkeit eines solchen Konzepts ist die Einordnung der Adventsstadt als Großveranstaltung. Hier unterscheidet sich die Welterbestadt Quedlinburg von nahezu allen anderen Orten im Landkreis Harz und auch im Land Sachsen-Anhalt.

Wir freuen uns, den Besuchern der Adventsstadt ein vielfältiges weihnachtliches Bühnenprogramm in unserem historischen Stadtkern bieten zu können. Eine Einordnung als Spezialmarkt ist aufgrund dieser räumlich begrenzten Möglichkeiten nicht zielführend.

Der Veranstalter, Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH, hat daher in engster Abstimmung mit der Welterbestadt Quedlinburg entschieden, die Veranstaltungsfläche auf dem Marktplatz und auf den Adventshöfen von Anfang an als 2G-Veranstaltung für genesene und geimpfte Menschen durchzuführen. Dieses sehr strenge Konzept bietet als einziges die Möglichkeit die Veranstaltungen unter Beachtung der gebotenen Sorgfalt durchzuführen. In Anbetracht der Entwicklung der Fallzahlen und auch der zunehmenden Hospitalisierung wäre es nicht realistisch von Erleichterungen auszugehen.

Die wesentlichen Punkte des Konzepts, die sich auch aus häufigen Fragen von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Besuchern ergeben, werden im Nachfolgenden kurz erläutert:

Für welche Veranstaltungen konkret gilt das Konzept?

Der Weihnachtsmarkt (24.11. – 22.12.2021) sowie der Advent in den Höfen (27.11. / 28.11.; 04.12. / 05.12. und 11.12. / 12.12.) werden im 2G-Zugangsmodell durchgeführt.
 

Wer darf die Veranstaltung besuchen?

Alle Personen die nachweislich geimpft, das heißt mit gültigem Impfpass oder digitalem Impfzertifikat, oder genesen, mit gültigen Genesenennachweis, sind, erhalten in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis ein kostenloses Einlassbändchen und somit Zutritt zum Veranstaltungsgelände. Das Einlassbändchen ist personengebunden, sodass eine Mitnahme für andere Personen nicht möglich ist.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von der Pflicht zum Nachweis des Impf- oder Genesenenstatus ausgenommen. Mit einem Personal- oder Schülerausweis erhalten Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ebenfalls ein Einlassbändchen.
Ein Check-In zur Veranstaltung per Luca-App oder Corona-Warn-App ist notwendig.
Die Einlassbändchen werden immer von Mittwoch bis zum darauffolgenden Dienstag gültig sein.
Vorherige Anmeldungen sind nicht möglich. Ein Ticketerwerb findet nicht statt.
 

Wie sind die Bedingungen im Veranstaltungsgelände?

Das 2G-Zugangsmodell ermöglicht das Wegfallen von Kapazitätsbegrenzungen.
Es besteht keine grundsätzliche Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
Die Pflicht zum Einhalten von Abständen zwischen Besuchern besteht nicht.
Es werden alle geplanten Händler (58) am Markt teilnehmen. Das auf dem Markt tätige Personal unterliegt ebenfalls den 2G-Regelungen.
Das Bühnenprogramm wird wie geplant durchgeführt.

Es besteht aber eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes außerhalb des Weihnachtsmarktes/Veranstaltungsgeländes in hochfrequentierten Bereichen (Randbereiche bzw. Laufwege für Passanten, Anwohner, Kunden der Geschäfte auf dem Marktplatz und in den Zubringerstraßen)
 

Wo und wann kann ich ein kostenloses Einlassbändchen für mich erhalten?

Es werden im Stadtgebiet mehrere Ausgabestellen eingerichtet, die entsprechend der zu erwartenden Besucherzahlen unterschiedlich geöffnet werden. Konkret sind dies die folgenden:
 

Parkplatz Marschlinger Hof

ab 23.11.2021 (15:00 Uhr – 20:00 Uhr)

anschließend parallel zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts, bis max. 20:00 Uhr

Quedlinburg-Information

ab 23.11.2021 (ab 15:00 Uhr)

im Rahmen der regulären Öffnungszeiten

Blasiistraße (am Schachtbrunnen)

freitags 15:00 - 20:00 Uhr

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr)

Steinbrücke (Brücke Stiefelgraben, neben Barbier)

freitags 15:00 - 20:00 Uhr

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr)

 

Mathildenbrunnen (Parkplätze Steinweg)

freitags 15:00 - 20:00 Uhr

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr)

Festwiese Kleers (PKW-Parkplatz Weihnachtsmarkt im Eingangsbereich)

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr

Turnstraße (Ausstieg Reisebusse – Höhe Turnhalle)

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr

Frachtstraße (Reisebus-Parkplatz – Stadtwerke)

samstags und sonntags 10:00 - 20:00 Uhr

 

Welche Einschränkungen gibt es für Bewohner, Gewerbetreibende und Personen, die den Marktplatz passieren möchten?

Anwohner*innen, Mitarbeiter*innen und Geschäftsinhaber*innen sowie Passanten haben die Möglichkeit Ihr Ziel (Wohnung, Geschäft, Rathaus, Sparkasse) zu erreichen. Sie werden visuell geleitet, es gibt keine Durchmischung mit den Teilnehmern des Weihnachtsmarkts. Ein Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen.
Am Wochenende wird mittels Personenschleusen durch Gitter und verstärktem Personaleinsatz auf allen Seiten des Veranstaltungsgeländes der Zugang in einer der höheren Besucherzahl angepassten Form kontrolliert. Sollte es nötig sein, werden physische Barrieren zur Abtrennung des Veranstaltungsgeländes von den übrigen Verkehrsflächen errichtet.
 

Wird es Bereiche geben, die außerhalb des 2G-Models zugänglich sind?

Am Mathildenbrunnen wird erstmals eine Illumination platziert. Es gelten die allgemeinen und bekannten Hygienebedingungen (Abstand, ggfs. Maske).
In Teilen der Marktstraße und am Kornmarkt wird der aus dem letzten Jahr bekannte Märchenwald errichtet. Eine Versorgung für Besucher*innen ist sichergestellt. Es gelten die allgemeinen und bekannten Hygienebedingungen (Abstand, ggfs. Maske).
 

Welche anderen Veranstaltungen finden statt?

Der Advent im Stiftshof muss leider entfallen. Die Ev. Gemeinde plant kirchliche Angebote und ggfs. Konzerte.
Der lebendige Adventskalender findet (ohne 2G/3G) statt. Eine digitale Registrierung wird nötig sein.
Die Konzerte mit dem Julia Graber Ballorchester (27.11.2021, 20:00 Uhr) und dem Philharmonischen Kammerorchester (11.12.2021, 20:00 Uhr) im Kaiserhof werden als 2G-Veranstatlung stattfinden.
Das Theater bietet diverse Veranstaltungen mit 3G Zugang.
Konzerte in der Nikolaikirche (z. B. 4.12. Oratorienchor | 21.12. / 22.12. festliches Weihnachtskonzert) werden als 2G-Veranstaltung durchgeführt.
 

 

Herausgeber

Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH (Markt 4, 06484 Quedlinburg)
Kontakt:              Nico Reischke, nico.reischke@quedlinburg.de, 

Welterbestadt Quedlinburg (Markt 1, 06484 Quedlinburg)
Kontakt:              pressestelle@quedlinburg.de 

© Romy Wisniewski E-Mail

Zurück | drucken