Sie befinden sich hier: Startseite » KULTUR & TOURISMUS » Sehenswert » Museen

Kontakt

Quedlinburg Information der Quedlinburg Tourismus Marketing GmbH
  • Markt 4
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: +49(3946)905-624
  • Fax: +49(3946)905-629

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Mo-Sa 9:30 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 15:00 Uhr

November – März

Mo-Do 9:30 - 17:00 Uhr
Fr-Sa 9:30 - 18:00 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten im Advent sowie an verschiedenen Sonn- und Feiertagen.


Artikel (de)

Schlossmuseum

033-Schloss-Rund-RGB215

Schlossberg 1
Tel. 03946 / 905681
Fax 03946 / 905689

Parkplatz: Carl-Ritter-Straße

E-Mail: schlossmuseum@quedlinburg.de

 

Panoramaaufnahme Prunkgemächer
Panoramaaufnahme Ottonische Gewölbe

AKTUELL: FSJ Gesucht - Bewerbungsfrist 31.03.19
Die städtischen Museen und Archive suchen 3 Freiwillige für das FSJ Kultur und FSJ Denkmalpflege! Für Anfragen nutzen Sie bitte o.g. E-Mail Adresse, weitere Informationen erhalten Sie hier:
https://www.lkj-freiwilligendienste.de/welterbestadt-quedlinburg-staedt-museen-fsj-kultur/
https://www.ijgd.de/dienste-in-deutschland/fsj-denkmalpflege.html

 

Das in einem Renaissanceschloss aus dem 16./17. Jahrhundert untergebrachte Museum vermittelt seinen Besuchern einen Überblick über die Ur- und Frühgeschichte und die frühmittelalterliche Besiedlung des Gebietes. Weiterhin dargestellt wird die Entwicklung des Burgberges von der Königspfalz Heinrich I. zum freiweltlichen, reichsunmittelbaren Damenstift. Außerdem werden wichtige Aspekte der Stadtgeschichte beleuchtet.
Zu den herausragenden Objekten gehören der bronzezeitliche Hortfund vom Lehof und die Goldscheibenfibel aus Groß-Orden. Um den "Raubgrafenkasten", ein hölzernes Gefängnis, ranken sich die Legenden über die Gefangennahme des Grafen Albrecht II. vom Regenstein.

Die Prunkgemächer bieten einen Einblick in die adlige Wohnkultur des 17. und 18. Jahrhunderts. Die gelungene Restaurierung bringt den Zustand der Räume in der Zeit des Barock bzw. Klassizismus zutage.
Im ottonischen Kellergewölbe des Schlosses erhält der Besucher Informationen über die Pfalzgeschichte Quedlinburgs und seiner ottonischen Herrscher. Im Mittelpunkt der Ausstellung "Auf den Spuren der Ottonen" stehen die Entstehungsbedingungen des freiweltlichen, reichsunmittelbaren Damenstiftes, das Heinrich I. 936 auf dem Burgberg gründen ließ. Internationale Kunstschätze, wie beispielsweise die ältesten Stuckreste des deutschsprachigen Raumes (10. Jh.) verleihen diesem authentischen Raum eine besondere Atmosphäre. Die Spurensuche nach den Ottonen wird in dieser Ausstellung auch auf das 19. und 20. Jh. übertragen. Unter dem Titel "Geschichte und Propaganda" wird der Frage nachgegangen, wie die Quedlinburger mittelalterliche Geschichte vor allem von den Nationalsozialisten vereinnahmt und missbraucht wurde.

Die Historische Bibliothek Quedlinburg, deren Sammlungen im Barockzeitalter entstanden sind, spiegelt nicht nur die Quedlinburger Geschichte, sondern auch die Geistes- und Kulturgeschichte des gesamten deutschsprachigen Raumes. Heute wird sie als wissenschaftliche Museumsbibliothek weiter geführt. Sie ist im neuen Magazin- und Archivgebäude untergebracht. Ihre Nutzung ist derzeit nur eingeschränkt möglich. 

Eintrittspreise:

Aufgrund von Baumaßnahmen kommt es für Besucher zu Einschränkungen, so dass wir reduzierte Eintrittspreise anbieten.

  • Erwachsene: 3.50 €
  • Ermäßigung: 2.50 €
  • Familienkarte: 8.00 €
  • Kombiticket (Schloss + Kirche): 7.00 € 
  • Kombiticket ermäßigt: 4.50 €
  • Kulturkarte (alle 3 Städtischen Museen): 8.00 €
  • Grundschüler der Welterbestadt Quedlinburg, Kinder unter 6 Jahren, Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr: Eintritt frei
  • Nichtörtliche Schulklassen: 1.00 €

Führungen

Bitte melden Sie Führungswünsche telefonisch unter 0 39 46 - 905 681 oder 905 684 an.

Öffnungszeiten: 

April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

letzter Einlass 17.30 Uhr

 

November bis März:
Dienstag bis Sonntag: 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
(ganzjährig Montag geschlossen, außer Ostermontag und Pfingstmontag)
Das Museum ist am 24.,25.12. sowie am 01.01. geschlossen.

letzter Einlass 15.30 Uhr

 

Öffentliche Führung
Ostern – Oktober, samstags und sonntags jeweils 14.00 Uhr

1., 2., 3. Adventsamstag und Adventssonntag jeweils 14.00 Uhr

Barrierefreiheit :
Eine Fahrt mit dem eigenen Pkw zum Schloss ist nicht möglich. Das Schlossgebäude selbst ist nicht rollstuhlgerecht.

Museumspädagogische Angebote:
Alle Angebote mit Voranmeldung!

  • Führungen ca. 1 Stunde
  • Einführungsgespräch ca. 15 Minuten
  • Spezialführungen zu ausgewählten Themen
  • Ferienaktionen für Kinder
  • Stadtführungen inkl. Schlossmuseum, buchbar über Telefon 03946 / 905-624 (QTM)

Sonderausstellung: Heinrich I. in Quedlinburg

ab 19.05.2019

Heinrich I. ist der erste Sachse auf dem Königsthron. Er befriedet das ostfränkische Reich, steigt zum mächtigsten Herrscher im damaligen Europa auf und begründet eine Herrscherdynastie. Sein Sohn wird als Kaiser Otto der Große in die Geschichte eingehen. Wer ist dieser Heinrich, der im Jahr 919 plötzlich König wird?
2019 feiert die Welterbestadt Quedlinburg sein 1.100-jähriges Thronjubiläum mit einer gemeinsamen Sonderausstellung am authentischen Ort der Geschichte: dem Schlossmuseum und der Stiftskirche. Heinrichs Grab in der Quedlinburger Stiftskirche steht am Anfang einer florierenden mittelalterlichen Stadt und im Zentrum eines einzigartigen historischen Welterbes.

Weitere Informationen: www.heinrich2019.de

Zurück | drucken