Sie befinden sich hier: Startseite » KULTUR & TOURISMUS » Themen » Frauenorte

Kontakt

Quedlinburg Information der Quedlinburg Tourismus Marketing GmbH
  • Markt 4
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: +49(3946)905-624
  • Fax: +49(3946)905-629

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Mo-Sa 9:30 - 18:00 Uhr
So 10:00 - 15:00 Uhr

November – März

Mo-Do 9:30 - 17:00 Uhr
Fr-Sa 9:30 - 18:00 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten im Advent sowie an verschiedenen Sonn- und Feiertagen.

Übernachtung online

Kunst, Kultur und Literatur

Feininger-Galerie - Ausstellung

Entrissene Logik

Alle Termine zu dieser Veranstaltung 28.10.2017 - 29.01.2018

Alle Veranstaltungsorte zu dieser Veranstaltung Lyonel-Feininger- Galerie

Stefan Wewerka - Inspirationen aus dem Archiv. Eine Kooperation mit dem Forum Gestaltung Magdeburg.

Kunst, Kultur und Literatur

Ausstellung

Alle Termine zu dieser Veranstaltung 02.12.2017 - 27.05.2018

Alle Veranstaltungsorte zu dieser Veranstaltung Schlossmuseum

- Vom Königshof zum Räubernest - die Burgenlandschaft im nördlichen Harzvorland - Eine Ausstellung...

weitere Veranstaltungen

Artikel (de) | Presse_Stadt_QLB | Themen

Die Ideale Frau – faszinierende Lebensgeschichten aus dem 18. Jahrhundert

Die ideale Frau

Die Städtischen Museen Quedlinburg präsentieren Ausstellung: "Die ideale Frau. -Das dramatische 18. Jahrhundert in der Geschichte des freiweltlichen Hochadelstiftes Quedlinburg".

Die Sonderausstellung wird anlässlich und im Rahmen der Landesinitiative "Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert durchgeführt und beworben. Das Themenjahr bietet die Möglichkeit, eine äußerst faszinierende Zeitepoche in der Geschichte des Quedlinburger Freiweltlichen Damenstiftes an Originalstätte attraktiv und zeitgemäß vorzustellen. Die Ausstellung zeigt die Schicksale der Frauen, die sich damals den kulturellen und sozialen Realitäten und Erwartungen stellen mussten. Sie lässt den Besucher auf eine außergewöhnliche Weise das Schicksal der Quedlinburger Stiftsdamen im 18. Jahrhundert erleben. Die Verschiedenartigkeit der beteiligten Persönlichkeiten lässt ein faszinierendes Kaleidoskop von privaten und offiziellen Lebensentwürfen hochadliger Frauen in dieser Zeit erstehen. Trotz der ihnen zustehenden Freiheiten mussten sie sich immer auch den Zwängen ihrer Zeit stellen. Die Ausstellung wird sich auf drei Frauen konzentrieren, die in dieser Zeit das Stift geleitet haben. Die Besucher begegnen dabei drei ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten - von Aurora von Königsmark, einer bewunderten und gebildeten "Lebefrau", die einen unehelichen Sohn mit August dem Starken hatte. Anna Amalia, Prinzessin von Preußen, die Schwester Friedrich des Großen leitete das Damenstift von 1756 bis 1787. Sophie Albertine von Schweden, die 39. und letzte Äbtissin beschließt den Reigen.

Die Ausstellung wurde durch die Unterstützung des Landes Sachsen- Anhalt,  der Stiftung der Kreissparkasse Quedlinburg und des Fördervereins Historische Sammlungen e.V. ermöglicht. Ohne deren Förderung die Sonderausstellung "Die ideale Frau" nicht präsentiert werden könnte. Ihnen gilt der besondere Dank.

Öffnungszeiten: November - März: Sa bis Do: 10-16 Uhr;  April bis Oktober: 10-18 Uhr.

Das Stift wird 936 von Mathilde I., der Gattin Heinrich I. gegründet und existierte bis 1803. Lebens- und Regierungsdaten der Äbtissinnen des 18. Jahrhunderts:

  • Aurora von Königsmarck, geb. 1662, gest. 1728
    Pröpstin des Damenstiftes Quedlinburg von 1704 bis 1728
  • Anna Amalia, Prinzessin von Preußen, geb. 1723, gest. 1787
    38. Äbtissin des Damenstiftes Quedlinburg von 1756 bis 1787
  • Sophie Albertine, Prinzessin von Schweden, geb. 1753, gest. 1829
    39. Äbtissin des Damenstiftes Quedlinburg von 1787 bis 1802/03

Quedlinburg, 14. Januar 2009

Herausgeber der Presseinformation:
Stadt Quedlinburg
Markt 1
06484 Quedlinburg
Tel: 03946/905522
Fax: 03946/9059522
E-Mail: pressestelle@quedlinburg.de

Zurück | drucken