Sie befinden sich hier: Startseite » UNSERE STADT » Bildung & Freizeit

Kontakt

Welterbestadt Quedlinburg
  • Markt 1
  • 06484 Quedlinburg
  • Sachsen-Anhalt

  • Tel: 03946 905 50
  • Fax: 03946 905 9500

Öffnungszeiten

Aktuell bereiten wir die Wiederöffnung der Verwaltungsgebäude vor und sind per Telefon, Mail und postalisch erreichbar.

Montag
9.00 - 13.00 Uhr

Dienstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch
geschlossen

Donnerstag
9.00 - 13.00 Uhr und
14.00 - 16.00 Uhr

Freitag
9.00 - 13.00 Uhr

Einwohnermeldestelle:

zusätzlich
jeden 1. Sonnabend im Monat
9.00 Uhr - 12.00 Uhr


Presse_Stadt_QLB | Startnews | Unsere Stadt

Quedlinburg öffnet Spielplätze – Wo Kinder ab 8. Mai wieder spielen dürfen

Kleinkind spielt im Sand ©Pixabay
Symbolbild

Auch die Kinder der Welterbestadt Quedlinburg und ihrer Ortsteile Stadt Gernrode, Bad Suderode und Münchenhof profitieren von den Lockerungen der 5. Landesverordnung zur Eindämmung des Coronavirus.
Ab 8. Mai werden neun der 19 kommunalen Spielplätze wieder geöffnet. Das sind in Quedlinburg der Spielplatz Bossewiese, der Spielplatz Brühl, der Spielplatz Gänseanger und der Spielplatz Wordgarten. In Gernrode wird der Spielplatz Osterfeld und der Kleinkindbereich des Spielplatzes in der Walter-Rathenau-Straße geöffnet. In Bad Suderode öffnen der Spielplatz Am Bach sowie der Spielplatz am Felsenkeller. Im Ortsteil Münchenhof wird der Kleinkindbereich des Spielplatzes wieder eröffnet.
Die Benutzung unterliegt den Hygiene- und Abstandsregeln, die zum Schutz vor dem Coronavirus Sars-CoV-2 erlassen wurden. Der Landkreis Harz hat eine Allgemeinverfügung zur Öffnung der Spielplätze ab dem 8. Mai erlassen.
Diese Spielplätze sind täglich von 8 bis 18 Uhr für Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr mit einer volljährigen Begleitperson geöffnet. Der Besuch und die Nutzung der Spielplätze sind mit klare Regeln und Auflagen verbunden, welche auch auf mit einem laminierten Informationsblatt dargelegt sind. Zu den Auflagen zählen Zugangsbeschränkungen, Einhaltung von Abstandsregelungen zwischen Gruppen sowie der Husten- und Nießetikette. Die Begleitpersonen haben eigenverantwortlich für die Einhaltung der Abstandsregelungen Sorge zu tragen.
Unter anderem Mitarbeiter des städtischen Kinder- und Jugendbüros werden die Spielplätze während der Öffnungszeiten aufsuchen. Sie geben Eltern und Kindern auch Hinweise zu den Hygiene- und Abstandsregeln.
In den Abendstunden kontrolliert das Ordnungsamt stichprobenartig.


Quedlinburg, den 6. Mai 2020

Herausgeber:
Welterbestadt Quedlinburg, Öffentlichkeitsarbeit, Sabine Bahß
06484 Quedlinburg, Markt 1
Telefon: 03946/905522
pressestelle@quedlinburg.de

© Sabine Bahß E-Mail

Zurück | drucken