Sie befinden sich hier: Startseite » WIRTSCHAFT » News und Service » Archiv Wirtschaftsnews

Kontakt

Henning Rode
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citymanagement

  • Tel: 03946 905-517
  • Fax: 03946 905-9517
Nicole Risse
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citiymanagement

  • Tel: 03946 905-519
  • Fax: 03946 905-9519

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.


Artikel (de) | Wirtschaft | WirtschaftsnewsArchiv

Wirtschaftsjunioren Harzkreis veranstalten Speed-Dating in Quedlinburg

Am 11.05.2015, ab 19:00 Uhr, führen die Wirtschaftsjunioren Harzkreis im Hotel „Schlossmühle“, Kaiser-Otto-Straße 28, 06484 Quedlinburg, ein Speed-Dating durch. Dabei sollen sich junge Unternehmer und Führungskräfte, die jünger als 40 Jahre sind, kennenlernen und ihre Kontaktdaten austauschen.

 Bei den Wirtschaftsjunioren Harzkreis sind circa 30 junge Unternehmer und Führungskräfte organisiert, die sich regelmäßig an wechselnden Orten im Landkreis Harz zu Stammtischen, Erfahrungsaustauschen und Firmenbesuchen treffen. Interessenten am Speed-Dating können sich bis zum 04.05.2015 telefonisch 03943/54970 oder per E-Mail parche@magdeburg.ihk.de zu der Veranstaltung anmelden.

 

Wirtschaftsjunioren:

Wir Wirtschaftsjunioren: Das sind mehr als 10.000 Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wir sind global vernetzt und als größtes Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland mit rund 210 Mitgliedskreisen vor Ort präsent. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf – will aber auch darüber hinaus etwas bewegen.

Wir wollen den Standort Deutschland weiterentwickeln sowie Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit sichern. Dafür denken wir weiter – nicht nur bis zum nächsten Jahresabschluss. Wir müssen nicht alles neu erfinden. Bei unseren Prinzipien setzen wir auf Traditionen und bewährte Tugenden, nämlich Verantwortungsbewusstsein, Integrität und Ehrbarkeit.

Wie unsere Werte gründen auch unsere Positionen auf unseren praktischen Erfahrungen im Unternehmen. Gesellschaftliche Veränderungen spüren wir hier als erste. So sind auch der Fachkräftemangel und der demografische Wandel für uns keine Zukunftsthemen, sondern tägliche Herausforderungen, für die wir zusammen Lösungen schaffen.

 

Zurück | drucken