Sie befinden sich hier: Startseite » WIRTSCHAFT » News und Service » Archiv Wirtschaftsnews

Kontakt

Henning Rode
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citymanagement

  • Tel: 03946 905-517
  • Fax: 03946 905-9517
Nicole Risse
Stabsstelle 0.1 Wirtschaftsförderung und Citiymanagement

  • Tel: 03946 905-519
  • Fax: 03946 905-9519

Bürgerservice

Wir helfen Ihnen weiter mit Ihrem Bürgeranliegen.

Hier finden Sie die richtige Kontaktperson.


Artikel (de) | KHW Harz-Bode | Wirtschaft | WirtschaftsnewsArchiv

Kooperationsvereinbarung für Handwerker-Schnellruf

Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Schon bald wird es möglich sein, bei Havarien oder technischen Defekten einen Handwerker über Schnellruf per Internet oder Smartphone zu Hilfe zu holen.
Voraussetzung dafür ist die am 11. Februar unterzeichnete Kooperationsvereinbarung zwischen der Kreishandwerkerschaft Harz-Bode, den Städte Halberstadt, Quedlinburg und Staßfurt, dem IT- und Mediendienstleister brain-SCC GmbH und der Hochschule Harz (Fachbereich Verwaltungswissenschaften). Ziel der Vereinbarung ist dauerhaft qualitätsgesicherte regionale Wirtschaftsinhalte im Internet und auf mobilen Endgeräten bereitzustellen.
Es wurde vereinbart, wirtschaftsrelevante Inhalte zwischen den Internetportalen der Partner auszutauschen, um somit eine größere Reichweite der Informationen zu gewährleisten. So wird die von der Kreishandwerkerschaft gepflegte Handwerkerdatenbank zukünftig in die Premiumportale der Partnerstädte integriert.
Weniger als einen halbes Jahr - und das ist nach einhelliger Meinung aller Anwesenden für ein derart umfassendes Projekt mit so vielen Beteiligten eine sehr kurze Zeit - wurde bisher gemeinsam an dem Projekt gearbeitet.
Die technische Lösung kommt vom IT und Mediendienstleister brain-SCC aus Merseburg. Die Hochschule Harz steht mit ihrem Wirtschaftsförderungslabor den Kooperationspartnern beratend zur Seite. Den Ausführungen Sirko Scheffners, Geschäftsführer des IT und Mediendienstleisters brain-SCC, zufolge werde die Internetseite, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht freigeschaltet ist, im Rahmen der Cebit der Öffentlichkeit zugängig gemacht.
Staßfurts Oberbürgermeister Renè Zok ist davon überzeugt, dass die drei Städte und die Kreishandwerkerschaft Harz-Bode "hier einen guten Weg beschreiten". Für die Cebit 2013 ist eine Kreishandwerk-App mit einem Handwerker-Schnellruf als nächster wichtiger Meilenstein konkret geplant.
Für Oberbürgermeister Dr. Eberhard Brecht liegt die Bedeutung dieses Projektes auch darin, sich damit dem Wettbewerb eines neuen Kundenstammes, nämlich der Smartphone-Gesellschaft, zu stellen. Und Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke sieht dieses Projekt auch als hervorragendes Beispiel interkommunale Zusammenarbeit - ein Thema, über das die Oberbürgermeister der drei Städte Halberstadt, Wernigerode und Quedlinburg bereits mehrfach diskutiert haben. Henke gabt seiner Hoffnung Ausdruck, dass auch Wernigerode noch für dieses Projekt gewonnen werden kann.
So ist beispielsweise die Stadt Aschersleben derzeit dabei, die Kooperation aufzubauen.
Für Wulfhard Böker, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Harz-Bode, ist sich sicher, dass mit diesem Projekt der Mittelstand nachhaltig gestärkt und die Präsentation der Kreishandwerkerschaft als auch die Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen der Innungsunternehmen gefördert werden. Die anwesenden Kooperationspartner nahmen nach der Unterzeichnung das Wirtschaftsförderungslaber der Hochschule Harz in Augenschein. Dr. André Göbel führte die Gäste.

Die Kreishandwerkerschaft Harz-Bode wurde 2011 gegründet und ist aus den beiden Kreishandwerkerschaften Harzland-Staßfurt und Halberstadt entstanden. Zur Kreishandwerkerschaft Harz-Bode gehören 3.000 Handwerksbetriebe mit über 10.000 Mitarbeitern und 1.100 Auszubildenden.

Vertragsunterzeichnung: (von links) Dr. André Göbel, Leiter des Wirtschaftsförderungslabors der Hochschule Harz, Sirko Scheffler, Geschäftsführer des IT und Mediendienstleisters brain-SCC, Renè Zok, Oberbürgermeister in Staßfurt, Dr. Eberhard Brecht, Oberbürgermeister der Stadt Quedlinburg, Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke, Wulfhard Böker, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Harz-Bode. (Foto: Sabine Bahß)


 

Quedlinburg, den 14. Februar 2013

 

Herausgeber:
Stadt Quedlinburg
Presssestelle
Markt 1
06484 Quedlinburg
03946/905522
pressestelle@quedlinburg.de

Zurück | drucken